Brandschutzdialog


Der Brandschutz bei Veranstaltungen ist eine der großen Aufgaben für jeden Sicherheitsverantwortlichen. Beim Brandschutdialog 2019 steht die geplante IGVW Prüfung von Werkstoffen im Bereich des Dekorationsbaus im Mittelpunkt des Dialogs. Die Prüfungen nach diesem Verfahren dienen dazu, das Verhalten brennbarer Werkstoffe beim Beflammen mit einem Handbrenner unter festgelegten Versuchsbedingungen zu ermitteln. Das Prüfverfahren ist dazu geeignet, die Entzündbarkeit von Werkstoffen und Werkstoffkombinationen in der Veranstaltungstechnik (beispielsweise im Dekorationsbau) durch typische Zündquellen, wie sie in der Veranstaltungstechnik zu finden sind (z.B. Scheinwerfer, Pyrotechnik), zu beurteilen. Weiterhin kann das Prüfergebnis zur Beurteilung des Brandverhaltens (Beitrag zum Brand) der Werkstoffe herangezogen werden.

Dieses Prüfverfahren wird daher auch an allen drei Tagen live und in Farbe mit reellen Prüfungen der Entzündbarkeit auf der Safety in Action-Bühne vorgestellt.

Die Überlegungen dazu werden fachlich vorgestellt und im Kontext der gültigen baurechtlichen Regelungen bewertet.

Stefan Kluge, Erhard Arnhold, Wesko Rohde, Harald Scherer