Zwickau: Erst der Architekt – jetzt der Amtsleiter

Die Generalsanierung des Zwickauer Gewandhauses gerät erneut ins Stocken. Nachdem zuerst der Architekt für den Bauverzug verantwortlich gemacht und entlassen worden war, wurde jetzt auch der Leiter städtischen Hochbauamtes abberufen. In der Auseinandersetzung über die Verantwortlichkeiten beim Verschulden des Bauverzuges hatte der Architekt dem Bauherren eine erhebliche Mitschuld zugewiesen. Ein städtischer Untersuchungsausschuss kam nun wohl zum gleichen Ergebnis.

Ursprünglich sollte das Theaterhaus bereits Ende 2017 saniert sein, pünktlich zum 900-jährigen Stadtjubiläum. Doch das Projekt lag gleich zwei Mal für mehrere Monate auf Eis. Nun soll das Theater voraussichtlich im Frühjahr 2020 wieder in das 500 Jahre alte Denkmal einziehen können.