APWPT fordert europaweite Kompensation der 2. digitalen Dividende

Der Verband „Association of Professional Wireless Production Technologies“ (APWPT) fordert im 10. Jahr seines Bestehens eine europaweite Kompensation der 2. Digitalen Dividende. Nutzer von drahtlosen Produktionsmitteln sollen damit überall in Europa und darüber hinaus neue Frequenzbereiche als Ausgleich dafür erhalten, dass durch die Einführung des schnellen Internet Frequenzbereiche für diese Nutzer weggefallen sind.

Der Verband setzt sich mit Nachdruck dafür ein, dass auch in allen europäischen Ländern Kompensationszahlungen für die betroffenen Anwender geleistet werden, wie sie etwa in Deutschland, Frankreich und Großbritannien gezahlt worden sind. Durch die  Ausgleichszahlungen sollen insbesondere mittelständische und kleine Unternehmen in die Lage versetzt werden, die notwendige Umstellung auf neue Frequenzbereiche umzusetzen.

Weltweit fallen für Nutzer drahtloser Produktionsmittel in der Content- und Veranstaltungsproduktion notwendige Frequenzen weg, die jetzt überwiegend für den Ausbau vom schnellen Internet benötigt werden. APWPT ist eine unabhängige und ehrenamtliche Vereinigung, die sich auf internationaler Ebene für die effiziente und bedarfsgerechte Bereitstellung und Nutzung von Produktionsfrequenzen für die professionelle Content- und Eventproduktion einsetzt.

Meinungsbarometer.info sprach mit APWPT-Chairman of Executive Board, Matthias Fehr, über die 10-jährige Verbandsarbeit lesen Sie hier das Interview.