Termine und Veranstaltungen

Jun
18
Di
International Cooperation of Professional Associations and OISTAT Centers @ RoundTable 22
Jun 18 um 10:30 – 11:15

What possibilities are there for professional associations to work together internationally? Sweden, the Netherlands, Belgium and Germany have created an example by working on a further training model (ETTE). What other possibilities are there? A discussion round…

Exchange of information between international professional associations and OISTAT centres.

Joint projects, goals, ideas:

– creation of an international knowledge platform on qualifications, seminars, workshops
– international recognition of degrees, examinations and certificates
– new projects of the world organisation OISTAT to promote young talent

Participants: Bert Determann, President of OISTAT;

Moderation: Hubert Eckart, DTHG

English language

Peter und der Wolf für Bläserquintett und Vivace – 3D Audio in der Praxis @ SoundLab
Jun 18 um 10:30 – 11:15

Sergeij Prokofjews Peter und der Wolf so lebendig, wie Sie es noch nie gehört haben. Erleben Sie die Premiere der Produktion mit dem Bläserquintett Odeon Winds und VIVACE.
Die Verbindung von 3D Audio und Raumakustik in VIVACE liefern sowohl Peter als auch dem Wolf ungeahnte und unterhaltsame Möglichkeiten! Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Soundlab!

 

Kostüm und Maske – Guided Tour
Jun 18 um 11:00 – 13:30

Treffpunkt: Eingang Palais (Geldautomat).

Ein geführter Messerundgang führt das interessierte Fachpublikum am 18. Juni zu ausgewählten Ständen der Aussteller der Halle 22. Fachbesucher können so Hersteller direkt vor Ort kennenlernen und Produkte ausprobieren.

 

Meeting point: Entrance Palais (cashpoint).

A guided tour will guide trade visitors on 18 June to selected exhibitor stands in hall 22, where they will meet manufacturers and distributors to get to know their latest products and services.

 

Licht und Lichtdesign – Guided Tour
Jun 18 um 11:00 – 12:30

Treffpunkt: Produktionsbüro Halle 20|Stand 112.

geführter Messerundgang führt das interessierte Fachpublikum 1 x pro Messetag zu ausgewählten Ständen der Aussteller der Halle 20. Fachbesucher können so Hersteller direkt vor Ort kennenlernen und Produkte ausprobieren.

Meeting point: Production Office Hall 20|Stand 112.

A guided tour will guide trade visitors 1 x per day to selected exhibitor stands in hall 20, where they will meet manufacturers and distributors to get to know their latest products and services.

 

Theater als barrierefreie Arbeitsstätte? @ RoundTable 21
Jun 18 um 11:00 – 11:45

Nicht nur im Zuge des demographischen Wandels beschäftigt barrierefreie Gestaltung von Kulturbauten die Verantwortlichen intensiver denn je, auch der gesellschaftliche Diskurs zur Gleichberechtigung auf dem Arbeitsmarkt sorgt für eine stetig wachsende Präsenz dieser Thematik.

Speziell Theaterbühnen stellen dabei durch ihre räumliche Individualität und ihren Anspruch an die technische Infrastruktur immer detailliertere Herausforderungen.

Dieser Vortrag widmet sich der Barrierefreiheit aus veranstaltungstechnischer Sicht und der Gestaltung der dafür nötigen Arbeitsstätte. Kann die Auseinandersetzung mit Barrieren neue Wirkungsgrade bescheiden? Welche Mittel dienen unter Umständen in Synergie auch der performativen und rezeptiven Qualität?

Referenten: Andreas von Graffenried (BWKI),

Luftakrobatik | Fallsicherung am Schwungtrapez @ Safety in action on stage
Jun 18 um 12:00 – 13:00
Luftakrobatik |  Fallsicherung am Schwungtrapez @ Safety in action on stage

Mit der Staatliche Ballettschule Berlin findet sich ein langjähriger Partner auf der Safety in Action-Bühne wieder mit ein. Schwerpunkt der von Jens Becker erarbeitete Präsentation wird in diesem Jahr die Fallsicherung am Schwungtrapez sein. Diese Live-Präsentation wird ergänzt durch einen Fachvortrag zur physiotherapeutischen Behandlung von Artisten durch Andreas Stommel, Vorstandsmitglied bei tamed Tanzmedizin Deutschland e. V.

Referenten: Jens Becker, Andreas Stommel

Crew United – Also a network for the event industry?  @ RoundTable 22
Jun 18 um 13:00 – 13:45

We would like to introduce Crew United as a network of the film and television industry and find out in dialogue what people who work in the event and theatre industry need for their own presentation and professional networking.

Vincent Lutz, Crew United GbR, Geschäftsführer
Christian Dosch, Crew United GbR, Projektentwicklung und Kooperationen

RoundTable der Arbeitsgruppe Technische Direktoren @ RoundTable 23
Jun 18 um 13:00 – 14:30

Souveränität durch Wissen

Entscheidungskompetenzen erweitern

Führungskompetenz in Partnerschaft zur Kunst

Moderation: Wesko Rohde und Peter Meißner (DTHG-Vorstand)

Safety First – Grundlegende Sicherheitsanforderung von maschinentechnischen Einrichtungen anhand eines 2D Punktzugsystems @ Safety in action on stage
Jun 18 um 13:00 – 14:00

Die Bühne als Arbeitsplatz zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es notwendig und szenisch gewollt ist unter schwebenden und bewegten Lasten zu arbeiten. Um die Gesundheit der Darsteller und Mitarbeiter nicht zu gefährden, haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Sicherheitsfunktionen bewährt. Gerade wenn mehrere maschinentechnische Einrichtung gleichzeitig an einer Bewegung beteiligt sind, ist ein Anhalten aller Antriebe wichtig. SBS zeigt anhand eines kompakt gebauten 2D Flugwerkes grundlegende Sicherheitsfunktion, deren Bauteile und Wirkungsweise.

Referent: Sebastian Weber (SBS)

SERAPID System für die Saalverwandlung @ RoundTable 21
Jun 18 um 13:00 – 13:45

SERAPID System für die Saalverwandlung großer Veranstaltungsstätten, die Nutzungsvorteile gebogener Sitzreihen und SERAPID Lastenaufzug-Systeme für die Logistik-Unterstützung

Referent: Klaus Würkner (Serapid)

VALtec – Variabel Acoustic Lens – Perfektes Beam-Steering auch im Hochton Bereich @ SoundLab
Jun 18 um 13:30 – 14:15

Theater-Bühnen und Zuschauerräume werden nahezu überall variabel genutzt. Dies bedeutet für die Tontechnik aufwändigen Umbau oder mindere Übertragungsqualität. In der Beschallungstechnik haben sich in den letzten Jahren Schallzeilen durchgesetzt, deren vertikales Abstrahlverhalten mit Hilfe der integrierten Elektronik veränderbar ist. Das sogenannte Beam-Steering bietet optische, akustische und Handhabungs-Vorteile. Für Sprachwiedergabe ist eine Anordnung aus hochwertigen Breitbandchassis mit entsprechender Entzerrung ausreichend. Bei der Wiedergabe hoher Frequenzen liegen allerdings die Abmessungen der verwendeten Schallwandler in der Größenordnung der abzustrahlenden Wellenlängen, was zu diversen Problemen führt.

Referent: Dieter Klein, KS Audio

DIN NVBF – News from national and European standardization @ RoundTable 22
Jun 18 um 14:00 – 14:45

Representatives and experts from DIN NVBF, the standards committee for event technology, image and film, and delegates in CEN/TC 433 Entertainment Technology will provide information on the status of current standardization projects and look forward to discussing questions and requirements from the industry.

Speaker: Andreas Bickel (DTHG-Beauftragter),

Crew United – new digital tools for the event industry? @ RoundTable 22
Jun 18 um 15:00 – 15:45

We would like to introduce Crew United as a network of the film and television industry and find out in dialogue what people and companies working in the event and theatre industry will need in the future for digital tools, e.g. in recruiting, team communication or event planning and calculation.

Vincent Lutz, Crew United GbR, Geschäftsführer
Christian Dosch, Crew United GbR, Projektentwicklung und Kooperationen

D8 Plus Elektrokettenzug | ein Allrounder der besonderen Art @ Safety in action on stage
Jun 18 um 16:00 – 17:00

Obwohl die Bezeichnungen für das Regelwerk der Berufsgenossenschaft sich in den letzten Jahre geändert hat, konnte sich die Bezeichnung D8 Plus Elektrokettenzug im Markt behaupten. Dies ist ein Indikator für den vielfältigen Einsatz dieser mit einer zusätzlichen Bremse ausgerüsteten Elektrokettenzüge die im täglichen Einsatz nur mit der Hälfte der ursprünglichen angegebenen Tragfähigkeit belastet werden dürfen.

Damit ist der D8 Plus Elektrokettenzug mit Ausnahme der Bremsen nach dem Prinzip der Eigensicherheit dimensioniert und mit dem Einsatz der zweiten Bremse werden die Anforderungen des Prinzips der Einfehlersicherheit erfüllt. Der D8 Plus Elektrokettenzug darf somit zum Halten von Lasten über Personen ohne Sekundärsicherung eingesetzt werden und ist ein unerläßlicher Baustein der täglichen Arbeit über den Köpfen der Besucher und Mitarbeiter.

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der D8 Plus Elektrokettenzüge werden live und in Farbe mit einem Traversengelenk und der für den Einsatz notwendigen Motorsteuerung vorgestellt.

Referent: Torsten Simsch (cast C.Adolph & RST Distribution GmbH)

How to Spin Your Stage – About Energy and Data Transmission Solutions for Revolving Stages @ RoundTable 21
Jun 18 um 16:00 – 16:45

This presentation by Conductix-Wampfler will provide an introduction about the latest state-of-the-art technologies regarding the electrification and data communication for rotary stage applications. You will learn about contactless energy supply systems such as inductive power supply and conductive solutions, as well as data transmission systems which can be wireless or fiber optic based. The presentation is specifically targeted for stage builders and theater operators who want to push the boundaries of stage design, but it also serves as a perfect overview for everyone who has to do with this application.

Speaker: Dominik Kübler (Conductix Wampfler),

With DIN SPEC to the standardized Iron Curtain @ RoundTable 22
Jun 18 um 16:00 – 17:30

Hardly any other technical facility in the theatre world has been more discussed and questioned than the Iron Curtain.
In April 2016, the NVBF 5 Standards Committee therefore finally decided to draw up a set of rules for safety equipment in places of assembly. The DIN SPEC (technical specification) serves as a quick means for the establishment of a technical standard on the market or as a possible preparation for a European standardization project.
The working group, consisting of users, manufacturers, planners and accident insurance companies, makes the draft available for inspection and hopes to receive the necessary comments from the industry.

Speaker: Felix Malkowski (DEKRA),

Jun
19
Mi
Peter und der Wolf für Bläserquintett und Vivace – 3D Audio in der Praxis @ SoundLab
Jun 19 um 10:30 – 11:15

Sergeij Prokofjews Peter und der Wolf so lebendig, wie Sie es noch nie gehört haben. Erleben Sie die Premiere der Produktion mit dem Bläserquintett Odeon Winds und VIVACE.
Die Verbindung von 3D Audio und Raumakustik in VIVACE liefern sowohl Peter als auch dem Wolf ungeahnte und unterhaltsame Möglichkeiten! Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Soundlab!

 

IGVW quality standard SQP7 deco construction @ RoundTable 22
Jun 19 um 11:00 – 12:30

The European Union has issued guidelines with safety requirements for the free movement of goods for the manufacture and placing on the market of products, which are reflected in the regulations and rules on occupational health and safety. Building law is also characterised by clear regulations and technical standards. These regulations and standards are not always transferable to decorative construction.

The industry standard considers all life phases of decorations as well as the special use and the resulting requirements, e.g. short and limited use, tests during each installation, monitoring during use / operation, etc.

Speaker: Prof Stephan Rolfes, Sacha Ritter (IGVW),

Licht und Lichtdesign – Guided Tour
Jun 19 um 11:00 – 12:30

Treffpunkt: Produktionsbüro Halle 20|Stand 112.

geführter Messerundgang führt das interessierte Fachpublikum 1 x pro Messetag zu ausgewählten Ständen der Aussteller der Halle 20. Fachbesucher können so Hersteller direkt vor Ort kennenlernen und Produkte ausprobieren.

Meeting point: Production Office Hall 20|Stand 112.

A guided tour will guide trade visitors 1 x per day to selected exhibitor stands in hall 20, where they will meet manufacturers and distributors to get to know their latest products and services.

 

Museums- und Ausstellungstechnik – Guided Tour
Jun 19 um 11:00 – 13:30
Museums- und Ausstellungstechnik – Guided Tour

Treffpunkt: Eingang Halle 21 (Infocounter).

Ein geführter Messerundgang führt das interessierte Fachpublikum am 19. Juni zu ausgewählten Ständen der Aussteller der Halle 21. Fachbesucher können so Hersteller direkt vor Ort kennenlernen und Produkte ausprobieren.

Meeting point: Entrance Hall 21 (Infocounter).

A guided tour will guide trade visitors on 19 June to selected exhibitor stands in hall 21, where they will meet manufacturers and distributors to get to know their latest products and services.

D8 Plus Elektrokettenzug | ein Allrounder der besonderen Art @ Safety in action on stage
Jun 19 um 11:30 – 12:00

Obwohl die Bezeichnungen für das Regelwerk der Berufsgenossenschaft sich in den letzten Jahre geändert hat, konnte sich die Bezeichnung D8 Plus Elektrokettenzug im Markt behaupten. Dies ist ein Indikator für den vielfältigen Einsatz dieser mit einer zusätzlichen Bremse ausgerüsteten Elektrokettenzüge die im täglichen Einsatz nur mit der Hälfte der ursprünglichen angegebenen Tragfähigkeit belastet werden dürfen.

Damit ist der D8 Plus Elektrokettenzug mit Ausnahme der Bremsen nach dem Prinzip der Eigensicherheit dimensioniert und mit dem Einsatz der zweiten Bremse werden die Anforderungen des Prinzips der Einfehlersicherheit erfüllt. Der D8 Plus Elektrokettenzug darf somit zum Halten von Lasten über Personen ohne Sekundärsicherung eingesetzt werden und ist ein unerläßlicher Baustein der täglichen Arbeit über den Köpfen der Besucher und Mitarbeiter.

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der D8 Plus Elektrokettenzüge werden live und in Farbe mit einem Traversengelenk und der für den Einsatz notwendigen Motorsteuerung vorgestellt.

Referent: Torsten Simsch (cast C.Adolph & RST Distribution GmbH)

Interimsbauten für Theater – Technische Lösungen und Umsetzung @ RoundTable 21
Jun 19 um 12:00 – 12:45

In dem Vortrag werden technische Lösungen sowohl für ein Interimstheater als auch für einen multifunktionalen Eventbau vorgestellt.
Im ersten Teil werden die Ausführungsformen und Möglichkeiten für einen Interimsbau vorgestellt. Hierbei wird auch auf eine unterschiedliche Nutzungsdauer/Mietzeitraum eingegangen.
Im zweiten Teil wird ein multifunktionaler Eventbau vorgestellt, der innerhalb weniger Monate realisiert werden kann (anhand des Praxisbeispiels „Hafen 1“ in Wolfsburg).

Referenten: Michael Kelm, Bernd Helmstadt (NÜSSLI (Deutschland) GmbH )

 

VALtec – Variabel Acoustic Lens – Perfektes Beam-Steering auch im Hochton Bereich @ SoundLab
Jun 19 um 13:30 – 14:15

Theater-Bühnen und Zuschauerräume werden nahezu überall variabel genutzt. Dies bedeutet für die Tontechnik aufwändigen Umbau oder mindere Übertragungsqualität. In der Beschallungstechnik haben sich in den letzten Jahren Schallzeilen durchgesetzt, deren vertikales Abstrahlverhalten mit Hilfe der integrierten Elektronik veränderbar ist. Das sogenannte Beam-Steering bietet optische, akustische und Handhabungs-Vorteile. Für Sprachwiedergabe ist eine Anordnung aus hochwertigen Breitbandchassis mit entsprechender Entzerrung ausreichend. Bei der Wiedergabe hoher Frequenzen liegen allerdings die Abmessungen der verwendeten Schallwandler in der Größenordnung der abzustrahlenden Wellenlängen, was zu diversen Problemen führt.

Referent: Dieter Klein, KS Audio

IGVW Quality standard SQO6 Event manager @ RoundTable 22
Jun 19 um 14:00 – 14:45

The planned IGVW document: “Selection, tasks and assignment of an event manager according to the specifications of the MVStättVO §38” specifies and describes the function, tasks, requirements and assignment of the event manager in the sense of the Muster Versammlungstättenverordnung. It also describes the interfaces to other areas of responsibility when business events are held in meeting places. The current work status can be presented to the interested public for the first time and offers the opportunity for exchange and coordination.

Speaker: Dietmar Bläs (IGVW), Olaf Grambow (DTHG), Christian Buschhoff (DTHG), Sacha Ritter (IGVW),

Safety First – Grundlegende Sicherheitsanforderung von maschinentechnischen Einrichtungen anhand eines 2D Punktzugsystems @ Safety in action on stage
Jun 19 um 14:00 – 15:00

Die Bühne als Arbeitsplatz zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es notwendig und szenisch gewollt ist unter schwebenden und bewegten Lasten zu arbeiten. Um die Gesundheit der Darsteller und Mitarbeiter nicht zu gefährden, haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Sicherheitsfunktionen bewährt. Gerade wenn mehrere maschinentechnische Einrichtung gleichzeitig an einer Bewegung beteiligt sind, ist ein Anhalten aller Antriebe wichtig. SBS zeigt anhand eines kompakt gebauten 2D Flugwerkes grundlegende Sicherheitsfunktion, deren Bauteile und Wirkungsweise.

Referent: Sebastian Weber (SBS)

Luftakrobatik | Fallsicherung am Schwungtrapez @ Safety in action on stage
Jun 19 um 15:00 – 16:00
Luftakrobatik |  Fallsicherung am Schwungtrapez @ Safety in action on stage

Mit der Staatliche Ballettschule Berlin findet sich ein langjähriger Partner auf der Safety in Action-Bühne wieder mit ein. Schwerpunkt der von Jens Becker erarbeitete Präsentation wird in diesem Jahr die Fallsicherung am Schwungtrapez sein. Diese Live-Präsentation wird ergänzt durch einen Fachvortrag zur physiotherapeutischen Behandlung von Artisten durch Andreas Stommel, Vorstandsmitglied bei tamed Tanzmedizin Deutschland e. V.

Referenten: Jens Becker, Andreas Stommel,

RoundTable: international standards in the field of theatre and event technology @ RoundTable 22
Jun 19 um 16:00 – 18:00

– the social dialogue in Europe as a means of shaping the future
– How are standards developed outside the EU, example Russia
– Standards, laws, norms – where do the differences lie?
– Discussion of methods for solving similar problems in an international context

(english/german/russian Translation)

Speaker: Genadij Galitzki (APTK), Sacha Ritter (IGVW), Hubert Eckart (OISTAT), Chris van Goethem (STEPP),

Jun
20
Do
Peter und der Wolf für Bläserquintett und Vivace – 3D Audio in der Praxis @ SoundLab
Jun 20 um 10:30 – 11:15

Sergeij Prokofjews Peter und der Wolf so lebendig, wie Sie es noch nie gehört haben. Erleben Sie die Premiere der Produktion mit dem Bläserquintett Odeon Winds und VIVACE.
Die Verbindung von 3D Audio und Raumakustik in VIVACE liefern sowohl Peter als auch dem Wolf ungeahnte und unterhaltsame Möglichkeiten! Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Soundlab!

 

The Fair is dead, long live the Fair! @ RoundTable 22
Jun 20 um 10:30 – 11:15

New definition of trade fair experience. Presentation of a concept exhibition stand live on the Stage.

Speaker: Georg Winkel (SWOOFLE),

Licht und Lichtdesign – Guided Tour
Jun 20 um 11:00 – 12:30

Treffpunkt: Produktionsbüro Halle 20|Stand 112.

geführter Messerundgang führt das interessierte Fachpublikum 1 x pro Messetag zu ausgewählten Ständen der Aussteller der Halle 20. Fachbesucher können so Hersteller direkt vor Ort kennenlernen und Produkte ausprobieren.

Meeting point: Production Office Hall 20|Stand 112.

A guided tour will guide trade visitors 1 x per day to selected exhibitor stands in hall 20, where they will meet manufacturers and distributors to get to know their latest products and services.

 

Leadership in the 21st century: Self-organization as an opportunity for teams in art and technology? @ RoundTable 22
Jun 20 um 11:30 – 12:15

In an increasingly networked, flexible, fast-moving world, the traditional hierarchically rigid structures with their inertia no longer function in theatre companies. In addition to the theatre-typical difficult working hours and poor pay, there are unnecessary organisational problems, friction losses and decision-making backlogs. In this way, even willing employees* are demotivated and leave the theatre or do not even accept the position.
In order to master these new challenges, different leadership concepts and a new corporate culture are needed, away from the omniscient lonely leader towards networked teams whose members assume the extensive leadership responsibility according to their competence.
The core of this new organisational development is self-organisation – at management and team level.
The purpose of this RoundTable is to get to know the basics of agile work, to clear up myths about self-organisation and to stimulate discussion about new, more flexible structures in cooperation.

Speaker: Christina Barandun,

Luftakrobatik | Fallsicherung am Schwungtrapez @ Safety in action on stage
Jun 20 um 11:30 – 12:00
Luftakrobatik |  Fallsicherung am Schwungtrapez @ Safety in action on stage

Mit der Staatliche Ballettschule Berlin findet sich ein langjähriger Partner auf der Safety in Action-Bühne wieder mit ein. Schwerpunkt der von Jens Becker erarbeitete Präsentation wird in diesem Jahr die Fallsicherung am Schwungtrapez sein. Diese Live-Präsentation wird ergänzt durch einen Fachvortrag zur physiotherapeutischen Behandlung von Artisten durch Andreas Stommel, Vorstandsmitglied bei tamed Tanzmedizin Deutschland e. V.

Referenten: Jens Becker, Andreas Stommel,

Safety First –Sicherheitsfunktionen von maschinentechnischen Einrichtungen anhand eines 2D Punktzugsystems @ Safety in action on stage
Jun 20 um 12:00 – 12:30

Die Bühne als Arbeitsplatz zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es notwendig und szenisch gewollt ist unter schwebenden und bewegten Lasten zu arbeiten. Um die Gesundheit der Darsteller und Mitarbeiter nicht zu gefährden, haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Sicherheitsfunktionen bewährt. Gerade wenn mehrere maschinentechnische Einrichtung gleichzeitig an einer Bewegung beteiligt sind, ist ein Anhalten aller Antriebe wichtig. SBS zeigt anhand eines kompakt gebauten 2D Flugwerkes grundlegende Sicherheitsfunktion, deren Bauteile und Wirkungsweise.

Referent: Sebastian Weber (SBS)

D8 Plus Elektrokettenzug | ein Allrounder der besonderen Art @ Safety in action on stage
Jun 20 um 13:00 – 13:30

Obwohl die Bezeichnungen für das Regelwerk der Berufsgenossenschaft sich in den letzten Jahre geändert hat, konnte sich die Bezeichnung D8 Plus Elektrokettenzug im Markt behaupten. Dies ist ein Indikator für den vielfältigen Einsatz dieser mit einer zusätzlichen Bremse ausgerüsteten Elektrokettenzüge die im täglichen Einsatz nur mit der Hälfte der ursprünglichen angegebenen Tragfähigkeit belastet werden dürfen.

Damit ist der D8 Plus Elektrokettenzug mit Ausnahme der Bremsen nach dem Prinzip der Eigensicherheit dimensioniert und mit dem Einsatz der zweiten Bremse werden die Anforderungen des Prinzips der Einfehlersicherheit erfüllt. Der D8 Plus Elektrokettenzug darf somit zum Halten von Lasten über Personen ohne Sekundärsicherung eingesetzt werden und ist ein unerläßlicher Baustein der täglichen Arbeit über den Köpfen der Besucher und Mitarbeiter.

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der D8 Plus Elektrokettenzüge werden live und in Farbe mit einem Traversengelenk und der für den Einsatz notwendigen Motorsteuerung vorgestellt.

Referent: Torsten Simsch (cast C.Adolph & RST Distribution GmbH)

Engere Vernetzung von Gastspielhäusern und Gastspieltheatern @ RoundTable 23
Jun 20 um 13:00 – 13:45

 

 

 

 

 

 

Sanierung von Gastspielhäusern, Standardisierung von Bühnenanweisungen und die INTHEGA-Datenbank der Gastspielhäuser, das sind Themen des RoundTables der gemeinsam von INTHEGA und DTHG veranstaltet wird

Referenten: Martin Fuchs (DTHG-Beauftragter), Bernwart Tuchmann (INTHEGA),

Product launch EloTwin @ RoundTable 22
Jun 20 um 13:00 – 13:45

The hybrid floor that changes from a stage floor to a ballet floor at the push of a button.
– finally rehearse the opera exactly as it will be performed
– additional use of rehearsal stages for ballet without modification
Discuss with us the potential of this innovation for studio stages and above all for trial operation.

Speaker: Kai-Uwe Patz (Bühnenbau Wertheim),

VALtec – Variabel Acoustic Lens – Perfektes Beam-Steering auch im Hochton Bereich @ SoundLab
Jun 20 um 13:30 – 14:15

Theater-Bühnen und Zuschauerräume werden nahezu überall variabel genutzt. Dies bedeutet für die Tontechnik aufwändigen Umbau oder mindere Übertragungsqualität. In der Beschallungstechnik haben sich in den letzten Jahren Schallzeilen durchgesetzt, deren vertikales Abstrahlverhalten mit Hilfe der integrierten Elektronik veränderbar ist. Das sogenannte Beam-Steering bietet optische, akustische und Handhabungs-Vorteile. Für Sprachwiedergabe ist eine Anordnung aus hochwertigen Breitbandchassis mit entsprechender Entzerrung ausreichend. Bei der Wiedergabe hoher Frequenzen liegen allerdings die Abmessungen der verwendeten Schallwandler in der Größenordnung der abzustrahlenden Wellenlängen, was zu diversen Problemen führt.

Referent: Dieter Klein, KS Audio

Shure Axient Digital – Increased Reliability through Digital Wireless Systems @ RoundTable 22
Jun 20 um 14:00 – 14:45

In the professional audio industry, including live performances, corporate events, theatres or broadcast, a non-interrupted and reliable operation is mandatory. To guarantee the correct choice of a wireless system, the differences between analogue and digital transmission will be explained. We pay particular attention to the increased reliability through digital wireless systems. This is underlined through the presentation of specific features of the Axient Digital AD and ADX series, as well as the ULX-D wireless system.

Speaker: Ursula Helmstädt (Shure Distribution GmbH),

Shure Axient Digital – Erhöhte Betriebssicherheit digitaler Drahtlosanlagen @ RoundTable 22
Jun 20 um 14:30 – 15:15

Im professionellen Audiobereich, wie bei Live Performances, Corporate Events, im Theater oder Broadcast Bereich spielt ein störungsfreier Ablauf eine unerlässliche Rolle. Um hierbei auf das richtige Funksystem zu setzen, werden in unserem Vortrag zunächst die Eigenschaften digitaler und analoger Systeme gegenübergestellt. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem entscheidenden Vorteil digitaler Systeme: der Betriebssicherheit. Anhand der Axient Digital AD und ADX Serie sowie des ULX-D Funksystems werden die Features, welche zu einer höheren Betriebssicherheit beitragen, vorgestellt.

Referent: Ursula Helmstädt (Shure Distribution GmbH)

Speech Intelligibility: A theoretical seminar about speech intelligibility and its importance for all performances. @ RoundTable 22
Jun 20 um 15:00 – 15:45

A theoretical seminar about speech intelligibility and its importance for all performances.
– Importance of consonants
– Dynamic range of voice
– Microphone technology
– Placement of microphone

The seminar will be held in English by Global Education and Application Manager, Bo Brinck (DPA Microphones )