Termine und Veranstaltungen

Apr
2
Di
CyberRäuber TRANSFORMING THE STAGE – Using VR/AR in classical theatre to create the hyperstage @ TU Berlin, studio 484, Masterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum,
Apr 2 um 19:00 – 21:00

During the last two years the artist’s CyberRäuber have successfully brought theatre experiences, stages and actors into virtual reality. However VR has far broader implications that can help to transform the theatre stage as well as augment acting as we know it today. Building impossible stage sets and merging the physical world with virtual objects and spaces is only the beginning. Giving actors new ways of expression and interaction while transforming the stage will be the topic of this talk.

Lecture: Marcel Karnapke (CyberRäuber)
Tuesday, 2nd April 2019 at 7 pm
Location: TU Berlin, studio 484, Masterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum, Ackerstrasse 76, 13355 Berlin
Lecture is held in english, free entry
Link Facebook Event 

Today’s virtual and augmented reality technologies are prone to reshape the future of many different areas and trades first and foremost the entertainment industry. In this talk we are going to look at the lessons learned within the last two years of working on concept and examining ideas that have the potential to enhance and transform the theatre stage by utilizing these novel technologies in unconventional ways. Theatre has in a sense always been about creating artificial worlds through the usage of narrative and visions in the form of varying stage sets to give the audience a notion of presence within the play. Building upon these notions we are going to ask what virtual and augmented reality can bring to the table especially when combined with established stage departments like lights, audio or video projection.

Furthermore we are going to talk about ideas that merge the built physical stage set and transform it with the help of these technologies into a shapeshifting plane of possibilities. Lastly we will look at the implications for the actors as well as the directors. We will ask the question, is it possible to bridge the gap between the complexities of the technology to establish an interface for the non-tech-savvy crowd?

Marcel Karnapke lives in Berlin and is developer, lecturer and co-founder of the artist collective “CyberRäuber”, which realizes new formats and applications for Virtual Reality in a theatre context. For Cambridge University (UK) he has developed virtual museums for the dissemination of archaeological research results. This has also resulted in interactive and narrative 3D formats, such as films and virtual reality applications, through which the viewer can experience a virtual 360° experience. In 2017, in collaboration with Schauspiel Dortmund and directed by Kay Voges, the VR play “Memories of Borderline” was created, which was shown both at the Theatertreffen Berliner Festspiele and at Ars Electronica. His work focuses on 3D reality reconstruction in the field of architecture as well as the digitization of complete stage sets of classical theater. New is the full-body recording of performers from the field of dance and the performing arts in the form of VR holography for VR and AR applications. Marcel is the winner of the 3D Guild Award of the International 3D Summit in Liege, Belgium and in 2017 he won the Halo Award in Gold of the VR Days in the category Best 3D VR Animation Film with “Pitoti Prometheus”.

This lecture is part of the workshop “Im/material theatre spaces” by DTHG e.V. (Deutsche Theatertechnische Gesellschaft) within the framework of the project “Theatre Landscape”, supported by the Federal Government Commissioner for Culture and the Media – in the European “Sharing Heritage” Year.

(c) Photo: CyberRäuber

Apr
8
Mo
Symposium 4: Thementag: KulturArbeit – ArbeitsRäume – ArbeitsPlätze @ Hambugische Staatsoper, Parkettfoyer
Apr 8 um 10:00 – 15:30

Thementag: KulturArbeit – ArbeitsRäume – ArbeitsPlätze
Anforderungen an Arbeitsplätze vs. denkmalgeschützte Kulturbauten

Begrüßung

“Mehr Theater wagen!”
Wesko Rohde, Vorsitzender der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft

Die Hamburger Staatsoper und ihre Modernisierung
Theater und Arbeitsplätze- eingerichtet für die Zukunft
Peter Boecker, TD a.D. Hamburgische Staatsoper
und Stefanie Braun, Werkstattleiterin Hamburgische Staatsoper

Die Hyparschale in Magdeburg –
ein modernes Denkmal nutzergerecht aufbereitet
Christian Hellmund, GMP Architekten

TGA: Innovatives Gebäudemanagement im Wertewandel
Raimond Krüger, IWB Planung

Mittagspause

Wasser marsch?
Hocheffiziente Löschanlagen – Schutz von Menschen und Werten im Kulturbau.
Daniel Buchda, Spruhflutnebellöschanlagen Hi-Fog, Marrioff

BIM: Modernes Projektmanagement im Kulturbau
Stefan Preuhsler, Staatstheater Hannover

Podiumsdiskussion
Werkstätten- und Logistikbauten in der Staatsoper Hamburg, langfristige Lösungen
Stefanie Braun, Hans Peter Boecker, Christian Voß, Wesko Rohde

Apr
10
Mi
DTHG-Regionaltagung der Gruppe West: RLT Neuss 10. April 2019 @ Rheinische Landestheater Neuss
Apr 10 um 9:30 – 17:00

Einladung zur Regionaltagung der Gruppe West

Mittwoch, 10. April 2019
RLT
Rheinische Landestheater Neuss
Oberstraße 95
41460 Neuss

Thema: Tag des Dekobaus

ab 9:30 Uhr: Frühstück

10:30 Uhr:
Beginn & Begrüßung durch Martin Högg und Volker Rhein
Begrüßung durch Reinar Ortmann, Intendant Rheinisches Landestheater Neuss und David Kreuzberg, Technischer Leiter
Vorstellung des Gebäudes vom Kaufhaus zum Kulturhaus

11:00 Uhr
Tragender Holzbau im Theater von der Theorie in die Praxis – Christoph Hoppermann, Produktionsleiter Bühnen Köln

12:00 Uhr:
DTHG Aktiv

12:30 Uhr
Firmen stellen sich vor
Räder Vogel  – Oliver Matula
Late Night Concepts, Vorstellung Produkt Cargo Cart – Ingo Kaiser

13:00 Uhr Mittagessen

{Ablage:”Weltenbauerpreislogofertigb-4cm.jpg”}

13:45 Gastspielprüfbuch – David Kreuzberg
14:00 Technische und organisatorische Anforderungen im Dekorationsbau  – Prof. Stephan Rolfes

15:30 Kaffee und Führung durch das Theater
16:30 Gespräch mit den Kollegen beim Feierabendbier  im Brauhaus „im Dom“

Anfahrt mit der Deutschen Bahn
Bis Neuss Hauptbahnhof, von dort weiter mit Bus oder Straßenbahn oder
zu Fuß durch die Fußgängerzone immer geradeaus bis zur Kreuzung Oberstraße/Zollstraße (ca. 15 Minuten Fußweg

Anfahrt mit dem PKW:
Oberstr. 95, 41460 Neuss
von der A 57 (Ausfahrt Neuss Hafen)
von Düsseldorf (Südbrücke)
von der A 52 (Ausfahrt Neuss)
von der A 46 (bis Autobahnende) Richtung Neuss, Zentrum
Parkhaus Tranktor
Europadamm / Hessenstrasse, 41460 Neuss

Apr
30
Di
DTHG Mitgliederversammlung @ Kranz Parkhotel Siegburg
Apr 30 um 10:00 – 16:00

Mitgliederversammlung der DTHG

Alle Mitglieder erhalten eine schriftliche Einladung via Mail mit Tagesordnung und Geschäftsbereicht spätestens vier Wochen vor der Versammlung entsprechend der Satzung zugesandt

Jun
17
Mo
THEATER THEATRE TEATRO – EIN LEITFADEN FÜR KULTURGEBÄUDE IN DER URBANEN CITY @ Palais am Funkturm
Jun 17 um 11:00 – 17:00

Premiumplätze für die Theaterkunst
Theater im Herz der Städte

Architektur-, Theater- und Technikgeschichte neu erschließen.

Leitfaden und Orientierungshilfe für den Bau, den Erhalt und die Sanierung von Theatern und Kulturbauten

(Programmdetails folgen)

Premium seats for the theatre arts
Theatre in the heart of the cities

A new approach to the history of architecture, theatre and technology.

Guideline and orientation aid for the construction, maintenance and renovation of theatres and cultural buildings

(program details to follow)

Jun
18
Di
Internationale Zusammenarbeit der Fachverbände und OISTAT Zentren @ RoundTable 22
Jun 18 um 10:30 – 11:15

Informationsaustausch internationaler Fachverbände und OISTAT Zentren. Gemeinsame Projekte, Ziele, Ideen.

Schaffung einer internationalen Wissensplattform über Qualifizierungen, Seminare, Workshops.

Internationale Anerkennung von Abschlüssenm, Prüfungen und Zuegnissen.

Neue Projekte der Weltorganisation OISTAT zur Föderung des Nachwuchses

Teilnehmer: Bert Determann, Präsident OISTAT;

Moderation: Hubert Eckart, DTHG-Beauftragter

in englischer Sprache

Barrierefreiheit als Gestaltungspotential @ RoundTable 21
Jun 18 um 11:00 – 11:45

Eine neue Sicht und die wachsende Sensibilität für die Überwindung struktureller und sensorischer Barrieren des Zugangs und der Nutzung von Bühnen ermöglicht einen kreativen Umgang mit Hindernissen und bietet ein Gestaltungspotenzial

Referenten: Alexander von Gaffenrief (BWKI), Georg Richardsen

RoundTable Inspizienten-Netzwerk @ RoundTable 23
Jun 18 um 11:00 – 12:30

Vorstellung des Inspizienten-Netzwerks
Rückblick 2018/19
Erfahrungsaustausch und Fachinformationen
Gesprächsrunde zum gegenwärtigen Stand der Berufsqualifizierung für Inspizient*innen und Stage-Manager*innen in Zusammenhang mit der Projektgruppe der IGVW (Interessengemeinschaft der Veranstaltungswirtschaft)

Referenten: Katrin Reichardt, Ralph Hönle – DTHG-Beauftragte

Motivation:  “Ein geistvoller Impuls für das Gelingen!“ @ RoundTable 22
Jun 18 um 11:30 – 12:45

In der Vortragsreihe „Führungskompetenz kann man erlernen.
Selbstmotivation kommt von innen, direkt vom Geist und vom Herzen, wenn man ganz in seiner Tätigkeit aufgeht, immer aufgeschlossen ist für das Neue und sein Potenzial erfolgreich entfalten möchte. Dem gegenüber steht „Motivation“, als ein Bestandteil der modernen Mitarbeiterführung. Das Verhalten der Beschäftigten positiv und leistungsorientiert zu steuern ist kein Hexenwerk, wenn man sich den Instrumenten der wissenschaftlich belegten Motivationstechniken zuwendet und diese im Arbeitsalltag erfolgreich einsetzt. Freude und Zufriedenheit in den Leistungsdisziplinen durch die Anwendung intelligenter Motivationstheorien zu erzielen, muss ein vordringliches Ziel der Verantwortlichen sein. Deshalb ist es für Führungskräfte bedeutsam sich mit der zugehörigen Verhaltenspsychologie auseinanderzusetzen. Doch wie geht das? Was macht das Verhalten und die Motivation tatsächlich aus? Wir wissen, dass ein Mensch vollumfänglich in seiner Arbeit aufgeht, wenn er darin einen Sinn erkennt, ein Fortkommen wahrnimmt und Bestätigung erhält. Wenn Motivationsthesen in Verbindung mit Anreizsystemen intelligent eingesetzt werden, sind die grundlegenden Erfolgsfaktoren problemlos zu erreichen. Fehlen die Bausteine: „Selbstmotivation und Motivationsfaktoren für die Mitarbeiter“ in der Kompetenz des Chefs oder Teamleiters, treten Verhaltensstörungen und Demotivation auf. Motivation sollte zuweilen nie als selbstverständlich angesehen werden. Zeichnen sich durch anstrengende und stressige Arbeitstage die ersten Motivationsdefizite ab, ist es umso wichtiger Motivationsfaktoren erneut und entsprechend zu positionieren.

Referent: Walter Mäcken, DTHG-Beauftragter für Aus- und Weiterbildung

Sicherheits-Drahtseilhalter made in Germany @ RoundTable 21
Jun 18 um 12:00 – 12:45

Sicherheits-Drahtseilhalter made in Germany: egal ob für die Bühnen- oder Veranstaltungstechnik, unsere Sicherheits-Drahteilhalter sind in Absprache mit den führenden Branchenspezialisten entwickelt worden und gemäß den Vorgaben von DGUV Vorschrift 17 und BGI 810-3 vom TÜV(GS) zertifiziert. Besuchen Sie uns am Round Table und erfahren Sie mehr über unsere Drahtseilabhängungen mit mehreren Sicherheitsstufen.

Referenten: Burghard Busch (Räder Busch), Marinos Papasaul (ERS)

Crew United – Auch ein Netzwerk für die Veranstaltungsbranche?  @ RoundTable 22
Jun 18 um 13:00 – 13:45

Wir möchten Crew United als Netzwerk der Film- und Fernsehbranche vorstellen und im Dialog herausfinden, was Menschen, die in der Event- und Theaterbranche arbeiten, für Ihre Eigenpräsentation und ihr berufliches Netzwerken brauchen.

Referent: Oliver Zenglein (Crew united)

DIN NVBF – Aktuelles aus nationaler und europäischer Normung @ RoundTable 22
Jun 18 um 14:00 – 14:45

Obleute und Experten aus dem DIN NVBF, Normenausschuss Veranstaltungstechnik Bild und Film sowie Delegierte in CEN/TC 433 Entertainment Technology informieren zum Stand aktueller Normungsprojekte und freuen sich auf die Diskussion von Fragen und Anforderungen aus der Branche.

Referenten: Andreas Bickel, DTHG-Beauftragter und Obleute des NVBF / Delegierte CEN/TC 433

Fortschrittsbericht für das Mehrzweckauditorium beim STCC (SwissTech Convention Center) @ RoundTable 21
Jun 18 um 14:00 – 14:45

Um Produzenten und Kunden ansprechen zu können, müssen Auditorien in Mehrzweckhallen nun Möglichkeiten finden, viele verschiedene Arten von Veranstaltungen über die Dauer eines ganzen Jahres auszurichten, um effizient und nachhaltig zu bleiben.
Die Modularität des Weltraums wird immer mehr als praktische Lösung für dieses Problem erkannt. Das SwissTech Convention Center (STCC), das von einer solchen Flexibilität profitiert, um effiziente und dynamische Räume zu schaffen, ist ein Paradebeispiel für eine Anlage, die sowohl die Benutzererfahrung verbessern als auch auf die heutigen Unterhaltungs- und Branchenanforderungen reagieren kann.
Das STCC wurde durch ein automatisiertes Boden- und Sitzsystem von Gala Venue® sowie durch von Skyfold bereitgestellte bewegliche Wände modular und skalierbar gemacht. Als eine der flexibelsten Einrichtungen der Welt kann sie Hallen mit Kapazitäten von 330 bis 3000 Plätzen, die sich in 3 verschiedene Auditorien aufteilen, schnell konfigurieren und das Layout an eine Vielzahl von Unterhaltungs- und Geschäftsveranstaltungen anpassen.
Das STCC ist im ersten Betriebsjahr und in den Folgejahren nahezu ausgebucht und gilt zu Recht als Maßstab für künftige automatisierte Mehrzweckauditorien.
Diese Präsentation wird einen umfassenden Fortschrittsbericht für das STCC enthalten, einschließlich Veranstaltungen und Nutzung dieses aufregenden modularen Gebäudes.

Referent: Robert Heimbach (V.P. Gala Systems)

Crew United – neue digitale Werkzeuge für die Veranstaltungsbranche? @ RoundTable 22
Jun 18 um 15:00 – 15:45

Wir möchten Crew United als Netzwerk der Film- und Fernsehbranche vorstellen und im Dialog herausfinden, was Menschen und Unternehmen, die in der Event- und Theaterbranche arbeiten, in Zukunft für digitale Werkzeuge z.B. im Recruiting, der Teamkommunkation oder der Eventplanung und -kalkulation brauchen.

Referent: Oliver Zenglein (Crew united)

LED Technik und Energieeffizienz im Theater – Licht und Schatten @ RoundTable 21
Jun 18 um 15:00 – 15:45

LED Beleuchtung beherrscht mehr und mehr den Markt der Lichttechnik. So auch auf unseren Bühnen und Sälen. Welche Licht und Schattenseiten die inzwischen schon sehr ausgereifte Technik in die Häuser bringt, möchten wir anhand eines Projektbeispiels aufzeigen und kontrovers diskutieren. Wo werden wir künstlerisch eingeschränkt? Welche Vorteile bringt uns die energieeffiziente Technik, welchen Nutzen können wir daraus ziehen?
Mit unseren innovativen Marken können wir Sie unterstützen, die Schattenseiten zu minimieren.

 

RT Ermächtigte Sachverständige @ RoundTable 23
Jun 18 um 15:00 – 16:30

Die Gesprächsrunde soll eine Erfahrungsaustausch zu aktuellen Themen der Sachverständigentätigkeit und die Möglichkeit der Erörterung von Spezialfragen im Kollegenkreis bieten.
In diesem Rahmen wird zu aktuellen Neuerungen im Regelwerk informiert, zum Beispiel:
DGUV Information 215-320 „Arbeitsmittel zum szenischen Bewegen von Personen“ und
TRBS 1203 „ Zur Prüfung befähigte Personen“ .

Für die Teilnahme am RoundTable wird den ermächtigten Sachverständigen ein Weiterbildungspunkt zuerkannt.

Als Moderatoren bzw. Referenten stehen Stephan Rolfes, Wolfgang Heuer und Johannes Heinz zur Verfügung.

Mit der DIN SPEC zum standardisierten Eisernen Vorhang @ RoundTable 22
Jun 18 um 16:00 – 17:30

Kaum eine technische Einrichtung in der Theaterwelt wurde mehr Diskutiert und in Frage gestellt als der Eiserne Vorhang.
Im April 2016 wurde im Normausschuss NVBF 5 daher endlich der Entschluss gefasst, ein Regelwerk für Sicherheitstechnischen Einrichtungen in Versammlungsstätten zu erstellen. Die DIN SPEC (technical specification) dient dabei als schnelles Mittel für die Etablierung eines technischen Standards am Markt bzw. als mögliche Vorbereitung für ein Europäisches Normungsprojekt.
Die Arbeitsgruppe bestehend aus Nutzer, Hersteller, Planer und Unfallkasse stellt den Entwurf zur Einsicht zur Verfügung und erhofft sich hierbei die notwendigen Anmerkungen aus der Branche.

Referent: Felix Malkowski (DEKRA),

Wie Sie Ihre Bühne drehen – Über Energie- und Datenübertragungslösungen für Drehbühnen @ RoundTable 21
Jun 18 um 16:00 – 16:45

Dieser Vortrag von Conductix-Wampfler gibt eine Einführung in die neuesten Technologien zur Elektrifizierung und Datenkommunikation für Drehtischanwendungen. Sie lernen kontaktlose Energieversorgungssysteme wie induktive Energieversorgung und leitfähige Lösungen sowie Datenübertragungssysteme kennen, die drahtlos oder faseroptisch aufgebaut sein können. Die Präsentation richtet sich speziell an Bühnenbauer und Theaterbetreiber, die die Grenzen des Bühnenbildes überschreiten wollen, dient aber auch als perfekte Übersicht für alle, die mit dieser Anwendung zu tun haben.

Referent: Dominik Kübler (Conduktix Wampfler),

Gerriets TECHNIC @ RoundTable 21
Jun 18 um 17:00 – 17:45

Aktuelle Entwicklungen im Bereich Schienen-, Projektions- und Akustiksysteme – Gerriets

Referent: Andreas Bickel, Gerriets GmbH

RT für Fachkräfte für Arbeitssicherheit – Die FASI im Orchestergraben @ RoundTable 23
Jun 18 um 17:00 – 17:45

Lärm am Beispiel der Schallpegelbelastung des Bayerischen Staatsorchesters

Referent: Klaus Haarer, DTHG-Beauftragter für Arbeitssicherheit

Jun
19
Mi
IGVW – Branchenstandard SQP7 – Dekorationsbau @ RoundTable 22
Jun 19 um 11:00 – 12:30

Die Europäische Union hat für das Herstellen und Inverkehrbringen von Produkten Richtlinien mit sicherheitstechnische Anforderungen für den freien Warenverkehr erlassen, die im Vorschriften- und Regelwerk zum Arbeits- und Gesundheitsschutz Niederschlag gefunden haben. Auch das Baurecht ist durch klare Regelungen und technische Standards geprägt. Diese Regelungen und Standards sind auf den Dekorationsbau nicht immer übertragbar.

Der Branchenstandard berücksichtigt alle Lebensphasen von Dekorationen sowie die besondere Nutzung und die sich daraus ergebenden Anforderungen z.B. zeitlich kurze und begrenzte Nutzungen, Prüfungen bei jedem Aufbau, Überwachungen bei der Verwendung / Betrieb, etc.

Referenten: Prof. Stephan Rolfes, Sacha Ritter – IGVW

RT Netzwerk Berufseinsteiger*innen @ RoundTable 23
Jun 19 um 11:00 – 12:30

Das Netzwerk Berufseinsteiger*innen dient als Austauschplattform mit dem Ziel den Berufseinstieg zu erleichtern. Es richtet sich dementsprechend sowohl an Personen, die in der Zukunft in den Job einsteigen, als auch an Angestellte in den ersten Berufsjahren.
Der Roundtable beginnt mit einer kurzen Vorstellung des Netzwerks. Anschließend folgt eine Präsentation zum aktuellen Stand der Arbeit an Leitfäden. Diese haben das Ziel Informationen zum Berufseinstieg für Arbeitgebende und Beschäftigte bereitzustellen und setzten sich auch mit der Vertragsgestaltung (Schwerpunkt NV-Bühne) auseinander.

Referent: Christoph Hoppermann (DTHG)

Umrüstung von Saal- und Foyerbeleuchtung auf LED-Technik – Erfahrungen aus der Praxis @ RoundTable 21
Jun 19 um 11:00 – 11:45

Bedarfs- und Bestandsanalyse als Voraussetzung
– Einsparpotential von bis zu 90% der Stromkosten nutzen!
– Was ist bei der Umrüstung auf LED-Technik zu beachten?
– Welche Lichtfarbe und welche Lichtstärken werden benötigt?
– Tageslichtabhängige Regelung und weitere Möglichkeiten der Gebäudeautomation

Referent: Gerhard Feiner (Feiner Lichttechnik),

GREENPACK – Das erneuerbare Energienetzwerk für mobile Anwendungen am Theater – „Grün werden“ mit batteriebetriebener Bühnen- und Haustechnik @ RoundTable 21
Jun 19 um 13:00 – 13:45

Am Beispiel von mobiler batteriebetriebener Bühnentechnik der Firma HOAC® wird die Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen mit Hilfe von innovativen Akku Wechselstationen erläutert. Diese wartungsfreien „Sharing Points“ liefern Energie an standardisierte open Source Akkumodule und können im Theater für verschiedenste elektromobile Anwendungen eingesetzt werden. Damit wird ein Beitrag zur EU Direktive 2009/28/EG geleistet.

Referentin: Dr. Gabriele Högg, HOAC

IGVW RoundTable für Bildungsträger @ RoundTable 22
Jun 19 um 13:00 – 13:45

Die IGVW konzentriert sich verstärkt auf die Entwicklung von Branchenstadards für Aus- und Weiterbildung. In diesem RoundTasble erhalten Bildungsträger, wie Akademien – aber auch Unternehmen Informationen über geplante Vorhaben. Darüber hinaus werden Qualitätsanforderungen und Prüfungsverfahren diskutiert.

Moderation: Sacha Ritter (IGVW), Wesko Rohde (IGVW/DTHG-Vorsitzender), Hubert Eckart (IGVW-Vorstand)

RT Werkstattleiter*innen @ RoundTable 23
Jun 19 um 13:00 – 14:30

Themen:
1)      Staatsoper Hamburg – Resümee Werkstattneubau – Bericht aus der Praxis nach dem Einzug
2)      Produktionsplanung – verschiedene Tools und Prozesse
Konzeption -> Spezifikation/ Kalkulation -> Konstruktion und Planung -> Budgetierung/ Bestellung/ Rechnungstellung -> Risikobeurteilung/ Konformitätserklärung

Referenten: Stefanie Braun (Hamburgische Staatsoper), Martin Högg (HOAC), Paul Lehner (Schauspielhaus Zürich), Jakob Kerscher (Staatstheater Karlsruhe),

ESTA Event Safety Working Group Current Status of the work @ RoundTable 21
Jun 19 um 14:00 – 14:45

Information about the lecture (in english!)
Many fatalities over the last decade involving catastrophes related to entertainment technologies and live events led to the creation of the Event Safety Alliance (ESA), whose primary goal is to promote life safety at live events. In 2014, the first edition of The Event Safety Guide (ESG) was published by the ESA. Revisions to the guide are needed, including consideration for additional aspects of certain live events. The Event Safety Alliance create a working group, under the Policies and Procedures from the Entertainment Services and Technology Association (ESTA) of the Technical Standards Program, to publish the ESG as an American National Standard, or suite of standards, as determined by a new consensus body.

Karl Ruling will give an overview about the current status of the work form the different working groups.

Informations about ESTA:
The Entertainment Services and Technology Association is a non-profit trade association based in North America with members around the world. ESTA’s members are responsible for creating some of the most important programs in our industry including the Technical Standards Program, Entertainment Technician Certification Program and Rental Guard. By joining ESTA you are investing in the future of the entertainment technology industry. Membership in ESTA supports: increasing safety through the development of standards and certifications; educating members and providing business resources to increase profitability; representing the interests of the industry to government, regulatory bodies, and related industries; and raising the bar for ethical and professional behaviour.

IGVW Branchenstandard SQO6 Veranstaltungsleiter @ RoundTable 22
Jun 19 um 14:00 – 14:45

Die geplante IGVW Schrift: “Auswahl, Aufgaben und Beauftragung eines Veranstaltungsleiters nach den Vorgaben der MVStättVO §38” konkretisiert und beschreibt die Funktion, Aufgaben, Anforderungen und Beauftragung des Veranstaltungsleiters im Sinne der Muster Versammlungstättenverordnung. Sie beschreibt außerdem die Schnittstellen zu anderen Verantwortungsbereichen bei der Durchführung von Veranstaltungen in Versammlungsstätten. Der aktuelle Arbeitsstand kann erstmals der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden und bietet die Möglichkeit zum Austausch und zur Abstimmung.

Referenten: Dietmar Bläs (IGVW), Olaf Grambow (DTHG), Christian Buschhoff (DTHG), Sacha Ritter (IGVW),

Gleichstellung in der Theater- und Veranstaltungsbranche – Beispiele aus der Praxis @ RoundTable 23
Jun 19 um 15:00 – 16:30

Frauen aus der Veranstaltungsbranche berichten aus ihrem Berufsalltag. Wie sieht die Gleichstellung im europäischen Vergleich aus.
Wie sind die Karrierechancen? Wie funktioniert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in einer Leitungsposition?
Vier Frauen berichten, mit anschließender Diskussion

Referentinnen: Daphne Tepper (Projekt: gender equality, UNIMEI), Elonka Soros (Creative Diversity Consultancy and Training), Ilka Licht (National Theatret  Oslo),Simone Krüger (Messe Berlin)

Moderation: Martina Meier, Anja Dansberg – DTHG-Beauftragte

IGVW – Neue Qualifikationsmöglichkeiten auf Level 5 Niveau EQF – was ist das? @ RoundTable 22
Jun 19 um 15:00 – 15:45
Netzwerke in der Kommunikation- und Lichttechnik @ RoundTable 21
Jun 19 um 15:00 – 15:45

Netzwerktechnik im Theater – Möglichkeiten und Entwicklungen zur Optimierung der Kommunikations und Lichttechnik. Eine Übersicht über Techniken und Protokolle, Anwendungensmöglichkeiten und Lösungsmöglichkeiten.

Referent: Timo Toups (cast)

RoundTable international:Aufgaben des Staates im Bereich der Bühnentechnik in verschiedenen Ländern (gegenüber öffentlichen und privaten Unternehmen der darstellenden Kunst) @ RoundTable 22
Jun 19 um 16:00 – 17:45

– Entstehung der Theater-, Veranstaltungs- und Bühnentechnikindustrie in Russland (historischer Hintergrund)
– Analyse des aktuellen Sachverhalts (Gesetzeslücken in der Veranstaltungsbranche und Unvereinbarkeit der bestehenden Gesetze mit den modernen Gegebenheiten; übermäßige Verwaltung des gesamten Prozesses vom Konzept bis zur Produktion; Rolle der Berufsverbände)
– mögliche Wege zur Verbesserung der Situation
– Diskussion über Methoden zur Lösung ähnlicher Probleme im internationalen Kontext

Referent: Genadij Galitzki, APTK

Dolmetscherin:

RoundTable: internationale Standards im Bereich der Theater- und Veranstaltungstechnik @ RoundTable 22
Jun 19 um 16:00 – 18:00

– der Sozialdalog in Europa als Gestaltungsmittel
– Wie entstehen Standards außerhalb der EU, Beispiel Russland
– Standards, Gesetze, Normen – wo liegen die Unterschiede
– Diskussion über Methoden zur Lösung ähnlicher Probleme im internationalen Kontext

(Englisch/Deutsch)

Referenten: Genadij Galitzki (APTK), Sacha Ritter (IGVW), Chris van Goethem (STEP), Hubert Eckart (OISTAT),

Sanierungen von Bühnenmaschinerie während der Spielzeitpause @ RoundTable 21
Jun 19 um 16:00 – 16:45

Die Sanierung von Bühnenmaschinerie in Theatern erfolgt sehr häufig während der Spielzeitpausen im Sommer. Seit mehreren Jahren ist dabei zu beobachten, dass sich die Rahmenbedingungen für solchen Sanierungsmaßnahmen verändern. Insbesondere zeitliche Aspekte spielen hierbei eine bedeutende Rolle. Die Auswirkungen dieser Rahmenbedingungen auf die Sanierungsmaßnahme mit allen Beteiligten wird anhand eines Erfahrungsberichtes beleuchtet.
Referent: Christian Freimüller (SBS Bühnentechnik),

außergewöhnlich – verbunden – leistungsstark @ RoundTable 21
Jun 19 um 17:00 – 17:45

Anhand von Beispielen zeigen wir Lösungen, die nicht alltäglich für uns sind, aber herausragend für uns im Tagesgeschäft. (Neueste Entwicklungen für Showtheater in China, Taktung und Synchronisation von Robotern auf Kreuzfahrtschiffen, Gesamtlösungen für ‚immersive environment‘ etc.)
In der Steuerung geht alles ums Zusammenspiel mit dem „Flow“ der Produktion, anderen Subsystemen, Licht und Projektion oder auch dem Akteur oder Zuschauer.
Performing ist das Business unserer Kunden, für uns bedeutet es Leistungsstärke und Verfügbarkeit.

Vortragssprache Englisch

Referenten: Alexander Amon, Oliver Brück (Waagner-Biro),

Roundtable Frauennetzwerk @ RoundTable 23
Jun 19 um 17:00 – 17:45

Hilfestellung für die Praxis
Forderungen nach Gleichbehandlung, was können die Theater tun?
Verhaltenskodex Bühnenverein am Beispiel der Volksbühne Berlin
Mentoring, Selbstmarketing, braucht es ein spezielles Coaching für Frauen?
Vertragsverhandlungen/ Selbstmarketing – was bin ich wert?

Moderation: Martina Meier, Anja Dansberg

Jun
20
Do
Die Messe ist tot, lang lebe die Messe! @ RoundTable 22
Jun 20 um 10:30 – 11:15

Messeerlebnis neu definiert. Präsentation eines Konzept Messestandes live auf der Stage.

Referent: Georg Winkel (SWOOFLE)

MITGLIEDERVERSAMMLUNG DES BUNDES DER SZENOGRAFEN @ RoundTable 23
Jun 20 um 10:30 – 12:45

MITGLIEDERVERSAMMLUNG DES BUNDES DER SZENOGRAFEN

zactrack® Auto Follow System @ RoundTable 21
Jun 20 um 11:00 – 11:45

Von der kleinen Theaterbühne zum Rock ‘n Roll Konzert im Open-Air Stadion. Ein 3D Tracking System für alle Einsatzgebiete.

 

Die Digitalisierung hat auch im Bühnenalltag längst Einzug gehalten. Kaum ein Effektgerät wir noch manuell bedient. Alle habe Netzwerkschnittstellen und werden von irgendeiner Steuerkonsole bedient. Die Automatisierung schreitet in riesen Schritten voran. Abläufe und Bewegungen werden in 3D Koordinaten gespeichert und gemäß Time Code programmgesteuert abgerufen.

3D Tracking im Bühnenraum wird ein weiterer großer „Game-Changer“ in unserer Industrie. Es ist doch der logische nächste Schritt, wenn alle Elemente in der Show „selbst wissen“ wo sie sich befinden und es der Steuerung mitteilen können. Intelligente Effektmaschinen wie Moving-Lights, Video-Projektionen oder Sound-Panning Systeme liefern den dynamischen Effekt genau dort wo sich der Akteur befindet.

zactrack® ist ein 3D Funk Tracking System für alle Einsatzbereiche im Show Business. Ob für den einzelnen Darsteller auf der Kabarett-Bühne, der Prima Ballerina in der Oper oder dem Rock ‘n Roll Star beim Open-Air vor zig-tausend Fans, für alle liefert das zactrack® System die präzisen Positionsdaten und steuert so hunderte Moving-Lights, dynamische Videoprojektionen und 3D Sound. Und das alles Gleichzeitig!

In diesem Vortrag:

  • Treffen Sie die Entwickler des erfolgreichen zactrack® Systems.
  • Erfahrungsberichte und Beispiele aus Theater, Oper, Musical und Rock ‘n Roll
  • Erleben Sie den Live-Einsatz des zactrack Systems während des Vortrages

Referent: Werner Petricek (zacktrack GmbH),

Mitarbeiterführung im 21. Jahrhundert: Selbstorganisation als Chance für Teams in Kunst und Technik? @ RoundTable 22
Jun 20 um 11:30 – 12:15

In einer zunehmend vernetzten, flexiblen, schnelllebigen Welt funktionieren die althergebrachten hierarchisch-starren Strukturen in Theaterbetrieben mit ihrer Trägheit nicht mehr. Neben den theatertypischen schwierigen Arbeitszeiten und der schlechten Bezahlung kommen unnötige Organisationsprobleme, Reibungsverluste und Entscheidungsstaus hinzu. So werden auch willige Mitarbeiter*Innen demotiviert und verlassen das Theater bzw. nehmen die Stelle erst gar nicht an.
Um diese neuen Herausforderungen zu meistern, braucht es andere Führungskonzepte und eine neue Unternehmenskultur, weg von der allwissenden einsamen Führungskraft hin zu vernetzten Teams, deren Mitglieder die weitgehende Führungsverantwortung ihrer Kompetenz entsprechend übernehmen.
Der Kern dieser neuen Organisationsentwicklung ist die Selbstorganisation – auf der Führungs- und Teamebene.
Dieser RoundTable soll dazu dienen, die Grundlagen von agilem Arbeiten kennenzulernen, mit Mythen zu Selbstorganisation aufzuräumen und zur Diskussion über neue, flexiblere Strukturen im Miteinander anzuregen.

Referentin: Christina Barandun, Beratung, Coaching & Training

Ressourcenausgleich in der Veranstaltungsbranche @ RoundTable 21
Jun 20 um 12:00 – 12:45

Akteure der Nacht pflanzen Regenwald

Für jede Veranstaltung werden viele Ressourcen unserer Welt verbraucht. Es ist schon längst nötig, dafür einen Ausgleich zu schaffen. Regenwaldschutz und -aufforstung hilft der Welt! Initiiert und unterstützt durch die Akteure der Nacht wird ein besonderes Projekt vorgestellt.

Referentinnen: Tina Kitzing (Beuth Hochschule), Katja Wiese (Naturefund)

Bühne frei:  Aktivsauerstoff – der neue Player im Showgeschäft chemiefreie Reinigung für Tanz und Schauspiel  @ RoundTable 21
Jun 20 um 13:00 – 13:45

Neue Verfahren in der Reinigung bringen mehr Sicherheit für Personal und Darsteller.
Reinigung mit Aktivsauerstoff ermöglicht den Verzicht auf chemische Reinigungsmittel in der Tanzbodenreinigung. Dieses neue Verfahren ist einfacher in der Anwendung, reinigt schnell mit desifizierender Wirkung.
Das bedeutet:
– keine Exposition auf Personal im Reinigungsprozess (mehr Gesundheitsschutz)
– keine Reste von Reinigungsmitteln auf Tanzböden geben mehr Sicherheit für Tänzer/innen

Mehr dazu im Vortrag und am Stand der 1st SELECTION GmbH.

Referent: Roland Krüger (1st Selection)

Der Weg ins Interim – das Landestheater Altenburg zieht ins Theaterzelt. @ RoundTable 21
Jun 20 um 14:00 – 14:45

Der Erfahrungsbericht eines sehr aktuellen Umzugs in die Ersatzspielstätte, die für 2 Jahre der Hauptspielort eines vier-Sparten-Theaters werden wird. Einzug im Juli 2019, direkt nach der Stage|Set|Scenery. Erfahrungen einer sehr kurzen Planungsphase und der Umgang mit einem sehr engen finanziellen Rahmen.

Referent: Thomas Lüdicke (theapro)

NA! WART IHR WIEDER SHOPPEN? – Ein Gespräch über die Wertschätzung der Arbeit von Kostümbildnerinnen @ RoundTable 23
Jun 20 um 14:00 – 14:45

Ein Gespräch über die Wertschätzung der Arbeit von Kostümbildnerinnen

Referentin: Katharina Kromminga
eine Veranstaltung des Bundes der Szenografen

Shure Axient Digital – Erhöhte Betriebssicherheit digitaler Drahtlosanlagen @ RoundTable 22
Jun 20 um 14:00 – 14:45

Im professionellen Audiobereich, wie bei Live Performances, Corporate Events, im Theater oder Broadcast Bereich spielt ein störungsfreier Ablauf eine unerlässliche Rolle. Um hierbei auf das richtige Funksystem zu setzen, werden in unserem Vortrag zunächst die Eigenschaften digitaler und analoger Systeme gegenübergestellt. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem entscheidenden Vorteil digitaler Systeme: der Betriebssicherheit. Anhand der Axient Digital AD und ADX Serie sowie des ULX-D Funksystems werden die Features, welche zu einer höheren Betriebssicherheit beitragen, vorgestellt.

Referent: Jens Stellmacher (Shure Distribution GmbH)

Frequenzen für unsere drahtlosen Produktionswerkzeuge @ RoundTable 23
Jun 20 um 15:00 – 16:45

– Aktuell stabile Situation auf der Grundlage Europäischer und nationaler Entscheidungen
– Sich abzeichnende Situation vor der nächsten Weltfunkkonferenz, November 2019
– Unsere Forderungen an die Europäische und nationale Politik

Referenten: Matthias Fehr (APWPT), Stella Morabito (APWPT), Hubert Eckart (DTHG)

Sprachverständlichkeit: Ein theoretisches Seminar über Sprachverständlichkeit und dessen Bedeutung bei allen Aufführungen. @ RoundTable 22
Jun 20 um 15:00 – 15:45

Ein theoretisches Seminar über Sprachverständlichkeit und dessen Bedeutung bei allen Aufführungen.
– Die Wichtigkeit der Konsonanten
– Der Dynamikumfang der Stimme
– Mikrofon-Technologie
– Platzierung des Mikrofones

Referenten: Bo Brinck und Florian Kresse (DPA Microphones A/S)

Jun
21
Fr
Exkursion zum Fernsehzentrum des RBB (Radio Berlin-Brandenburg) @ Haupteingang Fernsehzentrum
Jun 21 um 9:30 – 11:00

Am rbb-Standort Berlin sehen Sie in unseren Fernsehstudios, was Sie sonst nur vom Bildschirm kennen: den Arbeitsplatz unserer Abendschau-Moderatoren. Wir erklären Ihnen die redaktionellen Abläufe von der Themenfindung bis zur Sendung, die Studiotechnik von Greenscreen  bis Teleprompter.

Außerdem lernen Sie das in seiner Größe und Ausstattung historisch einzigartige Haus des Rundfunks kennen. Besuchen Sie eine unserer Radiowellen und erleben Sie, wie Radio gemacht wird. Aus Berlin senden radioBerlin 88,8, Inforadio und Kulturradio vom rbb.

Bitte beachten Sie, dass bei der Führung weite Entfernungen zu Fuß zurück gelegt werden müssen, zum Teil auch über mehrere Stockwerke.

Treffpunkt im Foyer des Haupteingangs vom Fernsehzentrum in der Masurenallee 16-20 (14057 Berlin-Charlottenburg, direkt am Fuß des rbb-Hochhauses).

kostenlose Anmeldung erforderlich!

max. Teilnehmerzahl: 25

Das asisi Panorama zum geteilten Berlin @ assise Panorama, Checkpoint Charlie
Jun 21 um 10:00 – 10:45

Foto: Panorama “Die Mauer” von Yadegar Asisi am Checkpoint Charlie in Berlin
Eršffnung am 21.09.2012
Foto Tom Schulze
Tel. 0049-172-7997706
www.tom-schulze.com
post@tom-schulze.com

 

Erleben Sie die Berliner Mauer in einem einzigartigen Panorama des Künstlers Yadegar Asisi.

In dem eigens errichteten Rundbau am Checkpoint Charlie präsentiert das monumentale Panorama Szenen des geteilten Berlins der 1980er Jahre. Asisi thematisiert dabei auf 900 Quadratmetern das Alltagsleben an und mit der Mauer in West-Berlin. Der Besucher taucht von einer 4 Meter hohen Plattform aus in die haushohe Panorama-Installation ein – die perfekte Illusion dieser Stadt.

https://www.die-mauer.de/

asisi Panorama Berlin
Checkpoint Charlie
Friedrichstraße 205
10117 Berlin
Treffpunkt: Kasse im Eingangsbereich

Anfahrt  Bus und U-Bahn:
Kochstraße / Checkpoint Charlie
(M29, U6)
Stadtmitte / Leipziger Straße
(M48, U2)

Anmeldung erforderlich!

Preis pro Person 7,00 €

zzgl. MWSt.

Max. Teilnehmerzahl 20

Exkursion: Funkhaus Berlin @ Funkhaus Berlin
Jun 21 um 10:00 – 11:30

Entdecken Sie mit uns auf einer neunzigminütigen Führung das Funkhaus Berlin, eine bis heute hoch geschätzte Anlage für Musikproduktion. Seit Anfang der 1950er sendete von hier das staatliche Radio der DDR. Zu diesem Zweck entstand ein hochmoderner, sich ständig erweiternder Komplex für Rundfunkproduktion. Heute findet keine Radioproduktion mehr statt. Aber die Aufnahmesäle sind nach wie vor heiß begehrt, weil sie Akustik und Design auf einzigartige Weise verbinden. Bestes Beispiel hierfür ist Saal 1. Freuen Sie sich schon jetzt darauf, in den Genuss dieser differenzierten Raumakustik zu kommen.
Im Anschluss an die 90 minütige Führung  gibt es die Möglichkeit eine Pause in der “Milchbar” zu machen; ein Café mit dem original erhaltenen DDR Ambiente aus den 70 er Jahren
https://www.ddr-funkhaustour.de/

Treffpunkt: Funkhaus Berlin Nalepastrasse 18 | 12459 Berlin

Sie erreichen das Funkhaus Berlin bequem ab dem S-Bahnhof Ostkreuz über die Tramlinie 21, mit Haltestelle an der Köpenicker Chaussee/ Blockdammweg.

Anmeldung erforderlich!

Preis pro person 15,00 € (zzgl.MWSt)

max. Teilnehmerzahl 35

Exkursion: Stage Tec – Entwicklungsgesellschaft für professionelle Audiotechnik mbH @ Stage Tec, Haupteingang
Jun 21 um 10:00 – 11:30

Stage Tec: Mischpult-Produktion Made in Germany

Die Firma Stage Tec entwickelt und produziert seit 25 Jahren professionelle Audiotechnik, insbesondere Mischpulte und Audio-Routing-Systeme, die weltweit in Theatern und Opernhäusern, Rundfunkanstalten, Studios und bei Live-Veranstaltungen im Einsatz sind. Bei einem Rundgang durch die Fertigungsabteilung erhält der Besucher einen tiefen Einblick in den komplexen Produktionsprozess der Mischpult-Produktion mit dem Prädikat “Made in Germany”. Im hauseigenen Tonstudio wird die Arbeit mit dem fertigen Mischpult demonstriert.

Treffpunkt: Haupteingang Tabbertstraße 10-11
12459 Berlin

kostenlose Anmeldung erforderlich!

max. Teilnehmerzahl: 20

The asisi Panorama on Berlin – the divided city @ assise Panorama, Checkpoint Charlie
Jun 21 um 10:00 – 10:45

Panorama “Die Mauer” von Yadegar Asisi am Checkpoint Charlie in Berlin
Eršffnung am 21.09.2012
Foto Tom Schulze
Tel. 0049-172-7997706
www.tom-schulze.com
post@tom-schulze.com

 

Experience the Berlin Wall in a unique Panorama by the artist Yadegar Asisi.

In a specially built rotunda at Checkpoint Charlie, the monumental Panorama presents scenes from the divided Berlin of the 1980s. On a surface area of 900m², Asisi shows the everyday life in West Berlin at and with the Wall. From a 4-meter high platform, visitors immerse themselves in the Panorama installation that is as high as the building and brings to them the perfect illusion of the city.
https://www.die-mauer.de/en

asisi Panorama Berlin
Checkpoint Charlie
Friedrichstraße 205
10117 Berlin

Meeting point:
cash desk in the entrance area

Getting there by bus or metro:
Kochstraße / Checkpoint Charlie
(M29, U6)
Stadtmitte / Leipziger Strasse
(M48, U2)

 

Registration required.

max. number of participants: 20

Entrance fee 7,00 Euro

Himmlisches Theater – Exkursion zum Kloster Stift Neuzelle – Barocke Theaterdekorationen @ Kloster Neuzelle
Jun 21 um 11:00 – 16:00

Das Kloster Neuzelle, lat. Nova Cella, in der Niederlausitz zwischen Eisenhüttenstadt und Guben gelegen, wurde Mitte des 14. Jahrhunderts auf einer kleinen Anhöhe in der Oderniederung von Zisterziensern gegründet.
Für das Himmlische Theater in Neuzelle entwarf Joseph Felix Seifried, böhmischer Maler, Architekt, Zeichner und Kupferstecher fünf Papiermodelle im Maßstab 1:20 von denen noch drei erhalten sind. Zu Ostern im Jahr 1751 wurde das Heilige Grab erstmalig aufgebaut. Die einfache Landbevölkerung wurde verzaubert, als sie aus ihren nur notdürftig beleuchteten Katen in die hohe, dunkle Kirche zum Heiligen Kreuz traten und die großen, farbigen Bühnenbilder sahen, die mit über 100 Kerzen und Talglichtern mittels farbigem Wasser gefüllte Glaskugeln hinterleuchtet wurden. Von der Empore erklang Orgelmusik. Das Heilige Grab von Neuzelle bestand aus 261 Teilen; davon sind 129 Kulissenteile und 109 Figurengruppen erhalten. Die Figuren haben ungefähr 3⁄4 der menschlichen Lebensgröße, die mit Textstellen aus dem Alten und Neuen Testament Bezüge zu der Passionsgeschichte haben. Überliefert sind 15 Szenen, gezeigt in 5 Bühnenbildern: Garten, Palast, Palasthof, Stadt, Kalvarienberg, bestehend aus je fünf Gassen und einem Schlussprospekt (HxBxT 6,0 x 5,0 x 6,0-7,0 m). Im Zeitraum von 1817 bis 1863 wurden die Kulissen des Heiligen Grabes in der Josephs-Kapelle der Stiftskirche aufgebaut. Aufgrund starker Beschädigungen an Altarfiguren und Holztafeln verschwanden die Kulissenteile in verschiedenen Verließen, Gängen, Kellern und auf dem Dachboden der Stiftskirche.

EXKURSION mit individueller An- und Abreise, z.B.:

Berlin Hbf ab 9:21 Uhr
Frankfurt/oder an: 10:28
Frankfurt/Oder ab: 10:37
Neuzelle an: 11:02

Rückfahrt an Neuzelle 16:59
Ankunft in Berlin: 18:39 Uhr

Treffpunkt: 11:00 Uhr Stift Kloster Neuzelle

Besichtigung und Führung durch die barocke Stiftskirche
Besichtigung und Führung durch die ev. Kirche
Besichtigung und Führung durch die Ausstellung des Heiligen Grabes.
Vortrag über die Konservierungsarbeiten an der Dekoration des Heiligen Grabes.
Vortrag über die Entwicklung der Bühnenbeleuchtung von der Öllampe bis zum elektrischen Licht
 
Moderation und Leitung: Klaus Wichmann
Max Teilnehmerzahl: 25
Anmeldeschluss: 18. Juni 2019
Exkursion: Haus des Rundfunks @ Foyer, Haus des Rundfunks
Jun 21 um 11:30 – 13:00

Historisch-architektonische Führung “Im Haus des Rundfunks auf den Spuren der Radiogeschichte”

Das Haus des Rundfunks, 1929-31 von Hans Poelzig erschaffen, ist das erste große, ausschließlich Rundfunkzwecken dienende Gebäude in Europa. Seine Ausmaße, die hier entwickelten technischen Innovationen und seine unterschiedlichen Nutzer machen das Gebäude zum bedeutendsten Rundfunkstandort Deutschlands. Bei einer historisch-architektonischen Führung erleben Sie Rundfunkgeschichte an Originalschauplätzen.
Wir zeigen Ihnen den legendären Großen Sendesaal und blicken in das älteste erhaltene Radiostudio Deutschlands. Erleben Sie den Geburtsort des ersten regelmäßigen Fernsehprogramms der Welt und erkunden Sie ein volldigitales Sendestudio von heute. Aus dem Haus des Rundfunks senden rbb 88,8 und Inforadio sowie das Kulturradio

http://www.haus-des-rundfunks.de/

Treffpunkt im Foyer Haus des Rundfunk, Masurenallee 8, direkt gegenüber dem Palais am Funkturm/Messe.

kostenlose Anmeldung erforderlich!
max. Teilnehmerzahl: 25