Handlungsleitfaden zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen für Beschäftigte der darstellenden Kunst

Handlungsleitfaden zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
für Beschäftigte der darstellenden Kunst

Psychische Erkrankungen gehören zu den häufigsten Ursachen für Krankenstände und Arbeitsausfälle (BAuA, 2013). So verwundert es nicht, dass Arbeitsplätze nicht mehr nur hinsichtlich ihrer physischen Belastungen und Gefährdungen, sondern auch in Bezug auf die psychischen Aspekte beurteilt werden.

Mit der hier vorliegenden Informationsbroschüre soll eine Hilfestellung zur Verfügung gestellt werden, um das psychische Gefährdungspotenzial für Beschäftigte der darstellenden Kunst einzuschätzen, Maßnahmen einzuleiten  und damit psychische Gefährdungen zu reduzieren.

Einen besonderen Beitrag leisten Leitfäden und Informationsbroschüren dort, wo sie die konkrete Arbeitsrealität der betreffenden Berufsgruppe abbilden. Denn neben vielen allgemeingültigen Problemstellungen gibt es berufsspezifische Aspekte, die nur behoben werden können, wenn sie gezielt betrachtet werden.

Referenten:

Kerstin Budde (That Hamburg), Wolfgang Heuer (UK NRW)