Szenische Beleuchtung mit ENIFLOOD LED Flächenstrahler, auch für Arbeits- Proben- und Orchesterlicht; Sicherheitsaspekte und Amortisation  

 

Halogen- und HMI-Licht wird in Theatern durch das neue Leuchtmittel LED ergänzt. Anhand des von Niethammer entwickelten und in Deutschland produzierten Flächenstrahlers ENIFLOOD 1000s wird aufgezeigt, wie man die Vorteile der LED-Technik nutzen kann, ohne neue Nachteile in Kauf nehmen zu müssen. Mit einer Leistung von 250Watt wird ein lichtstarkes homogenes Licht erzeugt, vergleichbar mit einem 2kW-Halogen-Fluter, das sich für szenische Anwendungen wahlweise über PWM oder Stromsteuerung sauber von 0 bis 100% dimmen lässt. Eine intelligente Software bietet viele Möglichkeiten, auch für den Einsatz als Arbeits- oder Probenlicht. Durch eine patentierte Wasserkühlung arbeitet der Fluter zudem lautlos, da keine Lüfter verbaut sind. Auch der Nachteil einer eventuellen Gesundheitsgefahr durch gefährliche photobiologische Gefahren wie bei anderen LED-Geräten, wird durch die Einhaltung der Schutzklasse 0 verhindert, wodurch ein für den Menschen gefahrloses Arbeiten gewährleistet wird. Anhand eines Beispiels wird auch aufgezeigt, wie kurz bei Flächenstrahlern die Amortisationszeit sein kann.

Referenten:

Mario Sprengel und Berthold Jäger (Niethammer Lichttechnik)