Termine und Veranstaltungen


Jun
13
Mi
Erfahrungsaustausch im Kreis der Sachverständigen @ RoundTable2
Jun 13 um 13:30 – 15:00

Erfahrungsaustausch im Kreis der Sachverständigen

Vorstellung des überarbeiteten IGVW-Standard SQ P2 „Elektrokettenzüge“ und der DGUV-Fachinformation „Maschinentechnische Arbeitsmittel.

Die Roundtable-Veranstaltung ist eine Weiterbildung für ermächtigte Sach- verständige nach DGUV Grundsatz 315- 390 und ist vom Ausschuss für die Ermächtigung von Sachverständigen des Sachgebietes „Bühnen und Studios“ der DGUV anerkannt.

Mit der Teilnahme wird 1 Weiterbildungspunkt entsprechend der Verfahrensordnung für ermächtigte Sachver- ständige erworben.

Referenten:

Prof. Stephan Rolfes, Johannes Heinz

RoundTable Arbeitsplatz Theater @ RoundTable 2
Jun 13 um 15:30 – 17:00

Was bedeutet das konkret? Welche Berufe betrifft das? Wie groß ist der Bedarf? Wie wirkt man dem Fachkräftemangel entgegen?
Diesen Fragen widmen sich DTHG und der Deutsche Bühnenverein in verschiedenen Gremien gezielt seit einem Jahr, um ausreichend qualifizierte Mitarbeiter im künstlerisch-technischen Bereich jetzt und zukünftig sicher stellen zu können.
Insbesondere geht es hier um die Entwicklung von Branchenstandards über die IGVW (Interessenwirtschaft Veranstaltungswirtschaft), die Feststellung des Personal- und Qualifizierungsbedarfs, die Implementierung des „Lebenslangen Lernens“ sowie die kritische Analyse der Attraktivität des Arbeitsplatzes Theater.
Wie soll Arbeit im Kulturbetrieb im Jahr 2030 aussehen und wie nutzen wir die Möglichkeiten technischer Innovationen für die Gestaltung großartiger Ereignisse? Wie wollen wir weiterbilden und weitergebildet werden?

Moderation:

Tanja Krischer (Deutscher Bühnenverein), Wesko Rohde (DTHG)

Jun
14
Do
RoundTable Berufsschullehrer: Erfahrungen mit den Zwischen- und Abschlussprüfungen nach neuer Prüfungsordnung für die Fachkraft für Veranstaltungstechnik @ RoundTable 2
Jun 14 um 11:00 – 12:30

Die ersten Durchläufe der Zwischen- und Abschlussprüfung nach Neuordnung der Fachkraft sind gelaufen oder voll im Gang. Bei unserem Roundtable für Berufsschullehrer wollen wir die Erfahrungen austauschen und auswerten. Neben Berufsschullehrern sind Prüfer und Interessierte ebenfalls herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Moderation:

Heinz Ruschmann, DTHG-Beauftragter

RoundTable: 2018 – Die neue Prüfungsordnung „Meister für Veranstaltungstechnik“ @ RoundTable 2
Jun 14 um 13:00 – 14:30

Wenn es nach Plan geht, müsste das Sachverständigenverfahren bis zur BTT abgeschlossen sein.

Diese aktuelle Novellierung bringt viele grundlegende Änderungen, die bildungspolitisch gewollt sind, mit denen man sich unvoreingenommen und offen auseinandersetzen muss und die sicherlich auch kritisch zu betrachtet sein werden.

Wir wollen Sie ausführlich über die neue Prüfungsordnung informieren und mit Ihnen speziell aus dem Blickwinkel des Repertoirebetriebes das FÜR und WIDER diskutieren.

Bitte kommen Sie in Scharen und steigen Sie aktiv in die Diskussion ein.

Berichten Sie über all ihre guten und schlechten Erfahrungen und definieren Sie die Notwendigkeiten, die Sie daraus herleiten, denn auch dieser Abschluss ist nur eine Momentaufnahme.

Referenten:

Karl-Heinz Mittelstädt (DTHG-Vorstand), Peter Keune (DTHG-Beauftragter), Peter Meißner (DTHG Vorstand

Jun
13
Mi
Erfahrungsaustausch im Kreis der Sachverständigen @ RoundTable2
Jun 13 um 13:30 – 15:00

Erfahrungsaustausch im Kreis der Sachverständigen

Vorstellung des überarbeiteten IGVW-Standard SQ P2 „Elektrokettenzüge“ und der DGUV-Fachinformation „Maschinentechnische Arbeitsmittel.

Die Roundtable-Veranstaltung ist eine Weiterbildung für ermächtigte Sach- verständige nach DGUV Grundsatz 315- 390 und ist vom Ausschuss für die Ermächtigung von Sachverständigen des Sachgebietes „Bühnen und Studios“ der DGUV anerkannt.

Mit der Teilnahme wird 1 Weiterbildungspunkt entsprechend der Verfahrensordnung für ermächtigte Sachver- ständige erworben.

Referenten:

Prof. Stephan Rolfes, Johannes Heinz

RoundTable Arbeitsplatz Theater @ RoundTable 2
Jun 13 um 15:30 – 17:00

Was bedeutet das konkret? Welche Berufe betrifft das? Wie groß ist der Bedarf? Wie wirkt man dem Fachkräftemangel entgegen?
Diesen Fragen widmen sich DTHG und der Deutsche Bühnenverein in verschiedenen Gremien gezielt seit einem Jahr, um ausreichend qualifizierte Mitarbeiter im künstlerisch-technischen Bereich jetzt und zukünftig sicher stellen zu können.
Insbesondere geht es hier um die Entwicklung von Branchenstandards über die IGVW (Interessenwirtschaft Veranstaltungswirtschaft), die Feststellung des Personal- und Qualifizierungsbedarfs, die Implementierung des „Lebenslangen Lernens“ sowie die kritische Analyse der Attraktivität des Arbeitsplatzes Theater.
Wie soll Arbeit im Kulturbetrieb im Jahr 2030 aussehen und wie nutzen wir die Möglichkeiten technischer Innovationen für die Gestaltung großartiger Ereignisse? Wie wollen wir weiterbilden und weitergebildet werden?

Moderation:

Tanja Krischer (Deutscher Bühnenverein), Wesko Rohde (DTHG)

Jun
14
Do
RoundTable Berufsschullehrer: Erfahrungen mit den Zwischen- und Abschlussprüfungen nach neuer Prüfungsordnung für die Fachkraft für Veranstaltungstechnik @ RoundTable 2
Jun 14 um 11:00 – 12:30

Die ersten Durchläufe der Zwischen- und Abschlussprüfung nach Neuordnung der Fachkraft sind gelaufen oder voll im Gang. Bei unserem Roundtable für Berufsschullehrer wollen wir die Erfahrungen austauschen und auswerten. Neben Berufsschullehrern sind Prüfer und Interessierte ebenfalls herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Moderation:

Heinz Ruschmann, DTHG-Beauftragter

RoundTable: 2018 – Die neue Prüfungsordnung „Meister für Veranstaltungstechnik“ @ RoundTable 2
Jun 14 um 13:00 – 14:30

Wenn es nach Plan geht, müsste das Sachverständigenverfahren bis zur BTT abgeschlossen sein.

Diese aktuelle Novellierung bringt viele grundlegende Änderungen, die bildungspolitisch gewollt sind, mit denen man sich unvoreingenommen und offen auseinandersetzen muss und die sicherlich auch kritisch zu betrachtet sein werden.

Wir wollen Sie ausführlich über die neue Prüfungsordnung informieren und mit Ihnen speziell aus dem Blickwinkel des Repertoirebetriebes das FÜR und WIDER diskutieren.

Bitte kommen Sie in Scharen und steigen Sie aktiv in die Diskussion ein.

Berichten Sie über all ihre guten und schlechten Erfahrungen und definieren Sie die Notwendigkeiten, die Sie daraus herleiten, denn auch dieser Abschluss ist nur eine Momentaufnahme.

Referenten:

Karl-Heinz Mittelstädt (DTHG-Vorstand), Peter Keune (DTHG-Beauftragter), Peter Meißner (DTHG Vorstand