Termine und Veranstaltungen


Jun
13
Mi
Die INTHEGA-Datenbank Spielstätten – Technische Daten – Ansprechpartner @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 10:45 – 11:05

Die INTHEGA-Datenbank umfasst in digitaler Form alle aktuellen Informationen zu den rund 400 INTHEGA-Mitgliedern, die als Kommunen Veranstalter von Gastspielen sind, zur technischen Ausstattung ihrer Spielstätten sowie alle weiteren wichtigen Kontaktdaten. Hinzu kommen qualifizierte Informationen zu über 500 Tourneetheatern und Gastspielproduzenten.

Die Präsentation gibt einen kompakten Einblick in den Aufbau der INTHEGA-Datenbank und zeigt die Vorteile und den Nutzen für Unternehmen der Veranstaltungs- und Bühnentechnik zur weiteren Markterschließung auf. Neben diesen grundlegenden Informationen erhalten Unternehmen zusätzlich die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen durch ein aussagekräftiges und individuelles Profil auf der INTHEGA-Datenbank präsentieren zu können.

Referente: Bernward Tuchmann (INTHEGA), Christoph Hauser (INTHEGA)

CARGO – Neue Anwendungsfelder des Schwerlastschienensystems der Gerriets GmbH @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 11:15 – 11:35

Die Anwendungsfelder des Schienensystems CARGO sind vielseitig: Neben dem klassischen Einsatzbereich als Schwerlastschiene (unter anderem für LED-Panels oder Dekorationselemente) kann sie auch in technischen Decken integriert oder als Laststange genutzt werden. In der Bühnentechnik kann CARGO außerdem als Scheinwerfergeländer an einer Arbeitsgalerie zur Positionierung der Spots verwendet werden.

Referent:

Andreas Bickel (Gerriets GmbH)

“Reinigen mit Ozon” an Theatern – Potentiale und Risiken @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 11:45 – 12:05

“Reinigen mit Ozon” an Theatern – Potentiale und Risiken

1. Kostümreinigung

2. komplette Gebäudereinigung – insbesondere auch Tanzböden

Referent:

Roland Krüger (1st selection),

Standardwechselakkus in der Veranstaltungsbranche… @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 12:15 – 13:35

Was Tesla kann, können wir besser…

Referent: Martin Högg (HOAC)

Konzept des IP-basierten Mischpults AVATUS @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 12:45 – 13:05

AVATUS ist das neueste Mitglied der Mischpult-Familie aus dem Hause Stage Tec und die Audio-Konsole der Zukunft. Das innovative Konzept nutzt die Vorzüge der IP-Technologie voll aus. Die zentrale Steuerung des Pultes stellt standardisierte TCP/IP-Schnittstellen zur Verfügung, über die die Konsole angebunden wird. Die Oberfläche selbst kann aus einem großen oder mehreren kleinen Modulen bestehen. Eine abgesetzte Verbindung über das Netz ist ebenso möglich, wie der Zugriff über Browser ganz ohne Hardware. In diesem Beitrag wird das innovative Konzept des IP-Mischpults detailliert vorgestellt.

Referent:

Alxander Nemes (Stage Tec GmbH)

LED Linien Strahler versus Kontinuum Strahler @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 13:15 – 13:35

Heutzutage scheint es so wie wenn uns das Kunstlicht überrollen wird, wenn wir nicht rechtzeitig eine vergleichbare Option für die qualitativ sehr hochwertige Halogentechnik finden werden.  Denn die Auswirkungen welche die Europäische Kommission Ökodesign gemäß der Orientierung an den Prinzipien der Nachhaltigkeit den neuen Halogen Leuchtmitteln vorschreibt, lässt keinen großen Spielraum mehr zu:

Wenn es nach einem aktuellen Entwurf ginge, dann dürften ab 20. September 2020 auch keine Theater-Halogen Leuchtmittel  mehr in der EU hergestellt oder eingeführt werden. Alle Halogen Leuchtmittel für PC- Fresnel- Profilscheinwerfer, Verfolger und Cyclorama bis 2,5kW sind davon betroffen. Im Augenblick sind die 5kW Halogen Leuchtmittel zwar noch nicht auf der Abschussliste, doch auch hier steckt keinerlei Zukunft mehr dahinter und Alternativen sind gefragt:

Aber wie um Himmels Willen kann ich die gleiche künstlerische Lichtqualität eines Halogen Kontinuum Strahlers mit der LED Technik erreichen? Dieses Diodenlicht, welches ja nur eine Linie mit einer ganz bestimmten Elektromagnetischen Frequenz generieren kann?

In diesen wenigen Minuten meines Vortrages versuche ich einen Hoffnungsschimmer in die Welt des Diodenlichtes zu bringen, lassen wir uns gemeinsam darauf ein, ich freue mich!

Referent: Thomas Nell (Spotlight)

Schmal, sicher und leise, der redundante Prospektzug @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 14:45 – 15:05

 

Das redundante Antriebskonzept der HCWA Winde übertrifft die Vorgaben der DGU V17 und DIN 56950 und erfüllt die Forderung einiger Länder, die ein Hochmoment-Bremssystem verlangen und sich auf eine Überdimensionierung der Bauteile nicht verlassen. Im Vortrag wird der sicherheitsrelevante und redundante Kraftfluß der HCWA Winde erklärt und mit Hilfe einer Risikoanalyse die Einfehlersicherheit nachgewiesen.

Referent:

Maurycy  Sowka (ASM)

„touch and feel experience“ Radmaterialien für das Theater zum Anfassen! @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 16:45 – 17:05

Radwerkstoffe an Hand von Cookies (ca. 8cm Durchmesser) erklären, Zuschauer können die Unterschiede erfühlen und sich so ein Bild von der Materialbeschaffenheit machen. Zusätzlich werden die Unterschiede von ungetemperten und getemperten Werkstoffen an Hand von Zerreißtests demonstriert.

Referent:

Holger Schöpgens, Sven Loos (Räder Vogel)

Jun
14
Do
Szenische Beleuchtung mit ENIFLOOD LED Flächenstrahler, auch für Arbeits- Proben- und Orchesterlicht; Sicherheitsaspekte und Amortisation   @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 10:45 – 11:05

 

Halogen- und HMI-Licht wird in Theatern durch das neue Leuchtmittel LED ergänzt. Anhand des von Niethammer entwickelten und in Deutschland produzierten Flächenstrahlers ENIFLOOD 1000s wird aufgezeigt, wie man die Vorteile der LED-Technik nutzen kann, ohne neue Nachteile in Kauf nehmen zu müssen. Mit einer Leistung von 250Watt wird ein lichtstarkes homogenes Licht erzeugt, vergleichbar mit einem 2kW-Halogen-Fluter, das sich für szenische Anwendungen wahlweise über PWM oder Stromsteuerung sauber von 0 bis 100% dimmen lässt. Eine intelligente Software bietet viele Möglichkeiten, auch für den Einsatz als Arbeits- oder Probenlicht. Durch eine patentierte Wasserkühlung arbeitet der Fluter zudem lautlos, da keine Lüfter verbaut sind. Auch der Nachteil einer eventuellen Gesundheitsgefahr durch gefährliche photobiologische Gefahren wie bei anderen LED-Geräten, wird durch die Einhaltung der Schutzklasse 0 verhindert, wodurch ein für den Menschen gefahrloses Arbeiten gewährleistet wird. Anhand eines Beispiels wird auch aufgezeigt, wie kurz bei Flächenstrahlern die Amortisationszeit sein kann.

Referenten:

Mario Sprengel und Berthold Jäger (Niethammer Lichttechnik)

Pieter Smit: Firmenpräsentation @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 11:15 – 11:35

The Pieter Smit Group hat sich Spezialisiert in die logistische Dienstleistung für Theater, Musik und Sport Veranstaltungen.Die Gesellschaft ist durch seine Qualität und gute Erfolg mittlerweile gewaschen zu ein Multinationale Unternehmen mit 120 Mitarbeiter. Unsere Kunden befinden sich in Bereich von Veranstaltungen. Theater, Tanz , Musik und Sport. Wir sind immer mit Shows unterwegs in ganz Europa, von Russland bis Türkei. Trotz dass wir für unsere Arbeit LKWs brauchen, sind wir sind kein reguläre Transport Unternehmen. Die Ladung für ein Show ist während die Tournee immer gleich und wird nur von Ort bis Ort transportiert. Die Mitarbeiter haben alle ein Hintergrund in Buhnenbau, Lichttechnik oder Tontechnik und sind beteiligt mit die Auf- und Abbau von die Veranstaltung.

Referent: Maarten Aarkenbout (Pieter Smit)

ETTE – play the game
Jun 14 um 11:45 – 12:05

Die DTHG hat gemeinsam mit den Verbänden und Organisationen VPT, OSAT (NL), STEP, Erasmushochschule (B) sowie STTF (Schweden) einen Mindestqualifikationsstandard für Bühnentechniker erarbeitet. Damit sollen in allen EU-Ländern künftig die Möglichkeit angeboten werden, nur Personen mit einer fachlichen Einstiegsausbildung auf einer Bühne im technischen Bereich einzusetzen. Die Präsentation erläutert die Inhalte und die Methodik parktischen Abschlussprüfung am Beispiel eines LEGO-Spieles.

Referenten: Hubert Eckart, Christian Buschhoff

 

Die neue LED Saallicht Serie von GDS (Global Design Solutions) @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 12:15 – 12:35

Lichtqualität, Denkmalschutz, Dimmung und Effizienz: die hohen Anforderungen an LED-Produkte im Theater und wie GDS diese löst.

Wir stellen Ihnen die neue ArcSystem FTW (Fade To Warm) Serie vor, welche den Umstieg auf LED noch leichter macht. Denn: der Klimaschutz geht uns alle etwas an!

Referentin:

Anke Schierenbeck (VisionStage GmbH)

Datenübertragung in der Bühnentechnik @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 12:45 – 13:05

Die mit der Zeit stetig wachsenden Anforderungen an die Datenübertragung machen auch in der Theaterbranche keinen Halt.

Mit der Einführung des Ethernet als gemeinsame Basistechnologie aller Industrial-Ethernet-Varianten, wachsen die industriellen Netzwerke immer enger zusammen. Industrial-Ethernet verzeichnet hohe Wachstumsraten, bleibt jedoch in der installierten Basis noch sehr weit hinter den klassischen Feldbussen zurück. Der Trend geht jedoch dahin, die Vorteile der Industrial-Ethernet-Technologie zu nutzen und ein einheitliches Kommunikationssystem umzusetzen, das einerseits eine gute Anbindung an die IT-Systeme in der Leitebene und andererseits gute Echtzeiteigenschaften für die Kommunikation der dezentralen Feldgeräte mit den Steuerungen ermöglicht.

Die Präsentation beinhaltet einen kurzen Abriss über die diversen Lösungen zur Datenübertragung aus dem Produktportfolio der Firma Conductix-Wampfler und mündet in die Produktvorstellung des neusten Datenübertragungssystems basierend auf der Schlitzhohlleiter-Technologie.

Referent:

Dominik Kübler (Conductix Wampfler GmbH)

Moderne Konzepte der Obermaschinerie, speziell zum Thema kompakte Seilwinden. @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 13:15 – 13:35

Immer mehr Spielstätten stehen vor der Herausforderung, dass ein Handkonterzugsystem oder ältere Obermaschinerie ersetzt werden muss oder dass es bei einer neuen Planung Zeit, Platz oder Budgetprobleme gibt.

Innovationen im Bereich von Seiltrommeln und der Steuerungstechnik erlauben die Produktion von leistungsstarken Seilwinden mit herausstechenden Eigenschaften in einem leichten und kompakten Paket. Die speziell für den Einrichtbetrieb Entwickelten Züge und Steuerungen lösen diverse Planungsprobleme der Obermaschinerie von Spielstätten.

Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die aktuellen Innovationen und Technologien.

Referent: Michael Lichter, ETC – Electronic Theatre Controls GmbH

LED – neueste Scheinwerfertechnik @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 14:15 – 14:35

Die Firma Werning Theatertechnik Theaterbedarf GmbH referiert über die neueste Generation von LED Movinglights mit Blendenschieberebene. Hierbei werden Erfahrungen, die durch direkten Vergleich verschiedener Hersteller in diversen Theatern gemacht wurden, vorgestellt. Welches Moving-Light ist für mich und mein Theater das richtige?

Referentinnen: Andrea und Alexandra Werning.

3D- und Hologrammprojektionen @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 14:45 – 15:05

Im Bereich Visual Effects hat sich in Bezug auf die Materialentwicklung in den letzten Jahren viel getan. Gerade im Bereich Hologrammprojektion ist die Entwicklung rasant fortgeschritten. Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die neuesten Materialien und Verwendungszwecke, die 3D-Projektionen, Projection Mapping oder auch Projektion auf komplett durchsichtige Glasscheiben möglich machen. Anhang aktueller Projekte werden die neuesten Techniken aufgezeigt und erläutert.

Referent: Andreas Gause (Gerriets GmbH)

Tanz-Schwingböden im Bühneneinsatz @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 15:15 – 15:35

Tanz-Schwingböden kommen im modernen Bühnenbetrieb mit Tanzsparte immer mehr zum Einsatz. In Zeiten allgemeinen Gesundheitsbewusstseins wird der Einsatz dieser Böden vermehrt von Seiten der Tänzer, Betriebsräte und Berufsgenossenschaft gefordert, um den Tänzern dadurch ein gesundheitsschonendes Arbeiten zu ermöglichen.

Wie lässt sich ein Schwingboden gut in den täglichen Theaterbetrieb integrieren und vor welche Herausforderungen stellt ein solcher Boden die Mitarbeiter auf der Bühne? Diese und andre Fragen zum Einsatz von Schwingböden im Bühnenbereich werden in diesem Vortrag weiterführend behandelt.

Referent:

Thomas Sieber (Harlequin Floors Deutschland)

Fire, Ice and Magic @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 15:45 – 16:15

Firmenporträt und Produktpräsentation

Vorstellung verschiedener, am Markt verfügbarer Techniken zur Erzeugung Bodennebel. Erläuterung der Vor- und Nachteile dieser Techniken. Praktische Vorführung der Aqua-LowFog Bodennebel-Anlage und Erklärung der Funktionsweise.

Referent:

Andreas Tügel (Fire, Ice and Magic)

Jun
13
Mi
Die INTHEGA-Datenbank Spielstätten – Technische Daten – Ansprechpartner @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 10:45 – 11:05

Die INTHEGA-Datenbank umfasst in digitaler Form alle aktuellen Informationen zu den rund 400 INTHEGA-Mitgliedern, die als Kommunen Veranstalter von Gastspielen sind, zur technischen Ausstattung ihrer Spielstätten sowie alle weiteren wichtigen Kontaktdaten. Hinzu kommen qualifizierte Informationen zu über 500 Tourneetheatern und Gastspielproduzenten.

Die Präsentation gibt einen kompakten Einblick in den Aufbau der INTHEGA-Datenbank und zeigt die Vorteile und den Nutzen für Unternehmen der Veranstaltungs- und Bühnentechnik zur weiteren Markterschließung auf. Neben diesen grundlegenden Informationen erhalten Unternehmen zusätzlich die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen durch ein aussagekräftiges und individuelles Profil auf der INTHEGA-Datenbank präsentieren zu können.

Referente: Bernward Tuchmann (INTHEGA), Christoph Hauser (INTHEGA)

CARGO – Neue Anwendungsfelder des Schwerlastschienensystems der Gerriets GmbH @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 11:15 – 11:35

Die Anwendungsfelder des Schienensystems CARGO sind vielseitig: Neben dem klassischen Einsatzbereich als Schwerlastschiene (unter anderem für LED-Panels oder Dekorationselemente) kann sie auch in technischen Decken integriert oder als Laststange genutzt werden. In der Bühnentechnik kann CARGO außerdem als Scheinwerfergeländer an einer Arbeitsgalerie zur Positionierung der Spots verwendet werden.

Referent:

Andreas Bickel (Gerriets GmbH)

“Reinigen mit Ozon” an Theatern – Potentiale und Risiken @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 11:45 – 12:05

“Reinigen mit Ozon” an Theatern – Potentiale und Risiken

1. Kostümreinigung

2. komplette Gebäudereinigung – insbesondere auch Tanzböden

Referent:

Roland Krüger (1st selection),

Standardwechselakkus in der Veranstaltungsbranche… @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 12:15 – 13:35

Was Tesla kann, können wir besser…

Referent: Martin Högg (HOAC)

Konzept des IP-basierten Mischpults AVATUS @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 12:45 – 13:05

AVATUS ist das neueste Mitglied der Mischpult-Familie aus dem Hause Stage Tec und die Audio-Konsole der Zukunft. Das innovative Konzept nutzt die Vorzüge der IP-Technologie voll aus. Die zentrale Steuerung des Pultes stellt standardisierte TCP/IP-Schnittstellen zur Verfügung, über die die Konsole angebunden wird. Die Oberfläche selbst kann aus einem großen oder mehreren kleinen Modulen bestehen. Eine abgesetzte Verbindung über das Netz ist ebenso möglich, wie der Zugriff über Browser ganz ohne Hardware. In diesem Beitrag wird das innovative Konzept des IP-Mischpults detailliert vorgestellt.

Referent:

Alxander Nemes (Stage Tec GmbH)

LED Linien Strahler versus Kontinuum Strahler @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 13:15 – 13:35

Heutzutage scheint es so wie wenn uns das Kunstlicht überrollen wird, wenn wir nicht rechtzeitig eine vergleichbare Option für die qualitativ sehr hochwertige Halogentechnik finden werden.  Denn die Auswirkungen welche die Europäische Kommission Ökodesign gemäß der Orientierung an den Prinzipien der Nachhaltigkeit den neuen Halogen Leuchtmitteln vorschreibt, lässt keinen großen Spielraum mehr zu:

Wenn es nach einem aktuellen Entwurf ginge, dann dürften ab 20. September 2020 auch keine Theater-Halogen Leuchtmittel  mehr in der EU hergestellt oder eingeführt werden. Alle Halogen Leuchtmittel für PC- Fresnel- Profilscheinwerfer, Verfolger und Cyclorama bis 2,5kW sind davon betroffen. Im Augenblick sind die 5kW Halogen Leuchtmittel zwar noch nicht auf der Abschussliste, doch auch hier steckt keinerlei Zukunft mehr dahinter und Alternativen sind gefragt:

Aber wie um Himmels Willen kann ich die gleiche künstlerische Lichtqualität eines Halogen Kontinuum Strahlers mit der LED Technik erreichen? Dieses Diodenlicht, welches ja nur eine Linie mit einer ganz bestimmten Elektromagnetischen Frequenz generieren kann?

In diesen wenigen Minuten meines Vortrages versuche ich einen Hoffnungsschimmer in die Welt des Diodenlichtes zu bringen, lassen wir uns gemeinsam darauf ein, ich freue mich!

Referent: Thomas Nell (Spotlight)

Schmal, sicher und leise, der redundante Prospektzug @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 14:45 – 15:05

 

Das redundante Antriebskonzept der HCWA Winde übertrifft die Vorgaben der DGU V17 und DIN 56950 und erfüllt die Forderung einiger Länder, die ein Hochmoment-Bremssystem verlangen und sich auf eine Überdimensionierung der Bauteile nicht verlassen. Im Vortrag wird der sicherheitsrelevante und redundante Kraftfluß der HCWA Winde erklärt und mit Hilfe einer Risikoanalyse die Einfehlersicherheit nachgewiesen.

Referent:

Maurycy  Sowka (ASM)

„touch and feel experience“ Radmaterialien für das Theater zum Anfassen! @ Anatomisches Theater
Jun 13 um 16:45 – 17:05

Radwerkstoffe an Hand von Cookies (ca. 8cm Durchmesser) erklären, Zuschauer können die Unterschiede erfühlen und sich so ein Bild von der Materialbeschaffenheit machen. Zusätzlich werden die Unterschiede von ungetemperten und getemperten Werkstoffen an Hand von Zerreißtests demonstriert.

Referent:

Holger Schöpgens, Sven Loos (Räder Vogel)

Jun
14
Do
Szenische Beleuchtung mit ENIFLOOD LED Flächenstrahler, auch für Arbeits- Proben- und Orchesterlicht; Sicherheitsaspekte und Amortisation   @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 10:45 – 11:05

 

Halogen- und HMI-Licht wird in Theatern durch das neue Leuchtmittel LED ergänzt. Anhand des von Niethammer entwickelten und in Deutschland produzierten Flächenstrahlers ENIFLOOD 1000s wird aufgezeigt, wie man die Vorteile der LED-Technik nutzen kann, ohne neue Nachteile in Kauf nehmen zu müssen. Mit einer Leistung von 250Watt wird ein lichtstarkes homogenes Licht erzeugt, vergleichbar mit einem 2kW-Halogen-Fluter, das sich für szenische Anwendungen wahlweise über PWM oder Stromsteuerung sauber von 0 bis 100% dimmen lässt. Eine intelligente Software bietet viele Möglichkeiten, auch für den Einsatz als Arbeits- oder Probenlicht. Durch eine patentierte Wasserkühlung arbeitet der Fluter zudem lautlos, da keine Lüfter verbaut sind. Auch der Nachteil einer eventuellen Gesundheitsgefahr durch gefährliche photobiologische Gefahren wie bei anderen LED-Geräten, wird durch die Einhaltung der Schutzklasse 0 verhindert, wodurch ein für den Menschen gefahrloses Arbeiten gewährleistet wird. Anhand eines Beispiels wird auch aufgezeigt, wie kurz bei Flächenstrahlern die Amortisationszeit sein kann.

Referenten:

Mario Sprengel und Berthold Jäger (Niethammer Lichttechnik)

Pieter Smit: Firmenpräsentation @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 11:15 – 11:35

The Pieter Smit Group hat sich Spezialisiert in die logistische Dienstleistung für Theater, Musik und Sport Veranstaltungen.Die Gesellschaft ist durch seine Qualität und gute Erfolg mittlerweile gewaschen zu ein Multinationale Unternehmen mit 120 Mitarbeiter. Unsere Kunden befinden sich in Bereich von Veranstaltungen. Theater, Tanz , Musik und Sport. Wir sind immer mit Shows unterwegs in ganz Europa, von Russland bis Türkei. Trotz dass wir für unsere Arbeit LKWs brauchen, sind wir sind kein reguläre Transport Unternehmen. Die Ladung für ein Show ist während die Tournee immer gleich und wird nur von Ort bis Ort transportiert. Die Mitarbeiter haben alle ein Hintergrund in Buhnenbau, Lichttechnik oder Tontechnik und sind beteiligt mit die Auf- und Abbau von die Veranstaltung.

Referent: Maarten Aarkenbout (Pieter Smit)

ETTE – play the game
Jun 14 um 11:45 – 12:05

Die DTHG hat gemeinsam mit den Verbänden und Organisationen VPT, OSAT (NL), STEP, Erasmushochschule (B) sowie STTF (Schweden) einen Mindestqualifikationsstandard für Bühnentechniker erarbeitet. Damit sollen in allen EU-Ländern künftig die Möglichkeit angeboten werden, nur Personen mit einer fachlichen Einstiegsausbildung auf einer Bühne im technischen Bereich einzusetzen. Die Präsentation erläutert die Inhalte und die Methodik parktischen Abschlussprüfung am Beispiel eines LEGO-Spieles.

Referenten: Hubert Eckart, Christian Buschhoff

 

Die neue LED Saallicht Serie von GDS (Global Design Solutions) @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 12:15 – 12:35

Lichtqualität, Denkmalschutz, Dimmung und Effizienz: die hohen Anforderungen an LED-Produkte im Theater und wie GDS diese löst.

Wir stellen Ihnen die neue ArcSystem FTW (Fade To Warm) Serie vor, welche den Umstieg auf LED noch leichter macht. Denn: der Klimaschutz geht uns alle etwas an!

Referentin:

Anke Schierenbeck (VisionStage GmbH)

Datenübertragung in der Bühnentechnik @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 12:45 – 13:05

Die mit der Zeit stetig wachsenden Anforderungen an die Datenübertragung machen auch in der Theaterbranche keinen Halt.

Mit der Einführung des Ethernet als gemeinsame Basistechnologie aller Industrial-Ethernet-Varianten, wachsen die industriellen Netzwerke immer enger zusammen. Industrial-Ethernet verzeichnet hohe Wachstumsraten, bleibt jedoch in der installierten Basis noch sehr weit hinter den klassischen Feldbussen zurück. Der Trend geht jedoch dahin, die Vorteile der Industrial-Ethernet-Technologie zu nutzen und ein einheitliches Kommunikationssystem umzusetzen, das einerseits eine gute Anbindung an die IT-Systeme in der Leitebene und andererseits gute Echtzeiteigenschaften für die Kommunikation der dezentralen Feldgeräte mit den Steuerungen ermöglicht.

Die Präsentation beinhaltet einen kurzen Abriss über die diversen Lösungen zur Datenübertragung aus dem Produktportfolio der Firma Conductix-Wampfler und mündet in die Produktvorstellung des neusten Datenübertragungssystems basierend auf der Schlitzhohlleiter-Technologie.

Referent:

Dominik Kübler (Conductix Wampfler GmbH)

Moderne Konzepte der Obermaschinerie, speziell zum Thema kompakte Seilwinden. @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 13:15 – 13:35

Immer mehr Spielstätten stehen vor der Herausforderung, dass ein Handkonterzugsystem oder ältere Obermaschinerie ersetzt werden muss oder dass es bei einer neuen Planung Zeit, Platz oder Budgetprobleme gibt.

Innovationen im Bereich von Seiltrommeln und der Steuerungstechnik erlauben die Produktion von leistungsstarken Seilwinden mit herausstechenden Eigenschaften in einem leichten und kompakten Paket. Die speziell für den Einrichtbetrieb Entwickelten Züge und Steuerungen lösen diverse Planungsprobleme der Obermaschinerie von Spielstätten.

Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die aktuellen Innovationen und Technologien.

Referent: Michael Lichter, ETC – Electronic Theatre Controls GmbH

LED – neueste Scheinwerfertechnik @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 14:15 – 14:35

Die Firma Werning Theatertechnik Theaterbedarf GmbH referiert über die neueste Generation von LED Movinglights mit Blendenschieberebene. Hierbei werden Erfahrungen, die durch direkten Vergleich verschiedener Hersteller in diversen Theatern gemacht wurden, vorgestellt. Welches Moving-Light ist für mich und mein Theater das richtige?

Referentinnen: Andrea und Alexandra Werning.

3D- und Hologrammprojektionen @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 14:45 – 15:05

Im Bereich Visual Effects hat sich in Bezug auf die Materialentwicklung in den letzten Jahren viel getan. Gerade im Bereich Hologrammprojektion ist die Entwicklung rasant fortgeschritten. Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die neuesten Materialien und Verwendungszwecke, die 3D-Projektionen, Projection Mapping oder auch Projektion auf komplett durchsichtige Glasscheiben möglich machen. Anhang aktueller Projekte werden die neuesten Techniken aufgezeigt und erläutert.

Referent: Andreas Gause (Gerriets GmbH)

Tanz-Schwingböden im Bühneneinsatz @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 15:15 – 15:35

Tanz-Schwingböden kommen im modernen Bühnenbetrieb mit Tanzsparte immer mehr zum Einsatz. In Zeiten allgemeinen Gesundheitsbewusstseins wird der Einsatz dieser Böden vermehrt von Seiten der Tänzer, Betriebsräte und Berufsgenossenschaft gefordert, um den Tänzern dadurch ein gesundheitsschonendes Arbeiten zu ermöglichen.

Wie lässt sich ein Schwingboden gut in den täglichen Theaterbetrieb integrieren und vor welche Herausforderungen stellt ein solcher Boden die Mitarbeiter auf der Bühne? Diese und andre Fragen zum Einsatz von Schwingböden im Bühnenbereich werden in diesem Vortrag weiterführend behandelt.

Referent:

Thomas Sieber (Harlequin Floors Deutschland)

Fire, Ice and Magic @ Anatomisches Theater
Jun 14 um 15:45 – 16:15

Firmenporträt und Produktpräsentation

Vorstellung verschiedener, am Markt verfügbarer Techniken zur Erzeugung Bodennebel. Erläuterung der Vor- und Nachteile dieser Techniken. Praktische Vorführung der Aqua-LowFog Bodennebel-Anlage und Erklärung der Funktionsweise.

Referent:

Andreas Tügel (Fire, Ice and Magic)